Preis reduziert

Posted by herbert - Dezember 14th, 2016

Mein KürbiskochbuchVor Weihnachten habe ich mich entschieden, den Preis für mein Kürbiskochbuch „Kürbis-Vielfalt mit Pfiff“ (wabe-Verlag)  zu senken, auch unter Beachtung, dass mein Süßkartoffelbuch ja fast ausverkauft ist.

Das Kochbuch in Din A5 mit der praktischen Ringbindung enthält mehr als 70 vegetarische Kürbisrezepte und wie bei allen meinen Kochbücher viele Tipps und Variationen, dazu einige Farbfotos von Kürbisdekorationen.

Das Buch kostet direkt bei mir € 6,00 und zwar versandkostenfrei. In den nächsten Tagen wird es auch bei Bestellung im Buchhandel entsprechend kosten, es dauert allerdings, bis dies letztlich überall bekannt ist.

Wer das Buch noch vor Weihnachten möchte, schreibt mir ein einfach eine entsprechende Bestellmail an: info@wabe-verlag.de

 

Schlagwörter: , , ,

Testessen, das 3.

Posted by herbert - Dezember 5th, 2016

Endlich sind wir in einem nahegelegenen Landhotel fündig geworden, zwar gab es außer den obligatorischen Kässpätzle nur 2 weitere vegetarische Gerichte, aber die waren durchaus interessant, sogar ein veganes war darunter.

Die Bedienung freundlich, das Essen lecker, ich habe mich bewusst für die Kässpätzle entschieden, weil man gerade an diesem einfachen Gericht sehr gut die Qualität einer Küche ableiten kann.

Die Nebenzimmer waren alle sehr schön und so haben wir uns für dieses Restaurant entschieden und soweit sei es schon vorweg genommen, wir haben es nicht bereut. Dazu später mehr

Schlagwörter: , , ,

Gemüsekuchen

Posted by herbert - März 8th, 2012

Das folgende Rezept kann man natürlich auch nur mit einer oder zwei Gemüsesorten herstellen, aber ich liebe die Vielfalt und nicht zuletzt hatte ich eben verschiedene Gemüse in der Küche vorrätig.

220 g Weizen fein mahlen, mit 1 TL Backpulver mischen, dann mit 80 g Butter, 100 ml Mineralwasser und Kräutersalz zu einem Teig verarbeiten, ggf. noch etwas Mineralwasser zugeben.

In einem Springform den Boden auswellen und einen gut 2 cm hohen Rand anarbeiten.

50 g Sellerie grob raspeln, 100 g Broccoli in feine Röschen teilen, beides in 200 ml Gemüsebrühe 5 min dünsten.

200 g Kürbis grob raspeln und 50 g Lauch in dünne Streifen schneiden, zu dem anderen Gemüse geben und alles nochmals 5 min dünsten.

Das gedünstete Gemüse mit 250 g Quark, 50 g geriebenen Käse und 2 Eiern mischen, mit Sojasoße, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Oregano kräftig würzen.

Dann auf dem Kuchenboden verteilen und glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 40 min backen und im ausgeschalteten Ofen noch 10 min nachbacken lassen.

Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Schokomandelcreme

Posted by herbert - März 7th, 2012

Bei der angegebenen Honigmenge können Sie variieren, je nachdem wie süß sie die Creme lieben.

80 g Honig erhitzen, 1 EL Kakaopulver darüber sieben und mit 3 EL gemahlenen und enthäuteten Mandeln sowie 150 g Frischkäse verrühren, nach Geschmack mit Ingwer, Vanille oder Zimt kräftig würzen.

In ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

Ganz einfach, ganz schnell und schmeckt einfach traumhaft

Schlagwörter: , , , ,

Überbackener Blumenkohl auf Kartoffeln

Posted by herbert - März 5th, 2012

Bei verschiedenen Kommentaren wurde in letzter Zeit darauf hingewiesen, dass ich mitunter zu viele Zutaten bei meinem Rezepten verwenden würde. Bei diesem Rezept stimme ich durchaus zu, vor allem aber ist die Spülarbeit in der Küche nicht unbeachtlich.

1 Blumenkohl vierteln, den Strunk soweit wie möglich herausschneiden, die Viertel müssen allerdings noch zusammenhalten. Im Gemüsesieb über Gemüsebrühe 15-20 min dünsten, der Blumenkohl darf dabei aber nicht zerfallen.

1 Zwiebel grob würfeln und in 1 EL Butter kurz anbraten.

200 g Süßkartoffeln schälen, mit 150 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, aufkochen und 10 min dünsten, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Ingwer und Sojasoße kräftig würzen. Pürieren.

100 g Bergkäse fein reiben und mit dem Süßkartoffelpüree verrühren, falls die Masse etwas zu dick ist, noch 2-3 EL Sahne oder Gemüsebrühe unterrühren.

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und mit der Gabel grob zerdrücken, mit 200 ml saure Sahne und 2 Eiern verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat würzen.

Eine flache Auflaufform einfetten, die Kartoffelmasse hineingeben, glattstreichen und bei 180 Grad ca. 12-15 min backen.

Aus dem Ofen nehmen.

Die Blumenkohlviertel auf den Kartoffelteig geben und mit einem kleinen Abstand zwischen den Viertel wieder zu einem ganzen Kopf zusammensetzen.

Die Süßkartoffelsoße über den Blumenkohl und den Kartoffelteig gießen und weitere 15 min backen, die letzten min evt. Grillfunktion zuschalten.

Herausnehmen und sofort servieren.

Tipp

Statt Süßkartoffeln kann man auch Kürbis nehmen.

Schlagwörter: , , , ,

Kartoffel-Zwiebel-Aufstrich

Posted by herbert - Februar 21st, 2012

Ich liebe die Vielfalt vegetarisch-vollwertiger Brotaufstriche, ganz gleich ob süß oder pikant, aber da mich nur wenige käufliche Brotaufstriche überzeugen und dann meist nur beim ersten Mal, mache ich mir viel lieber selber welche, wie Sie hier im Blog durchaus erkennen können.

Hier mal wieder eine neue Kreation:

1 kleine Zwiebel grob würfeln, 5 g Ingwer grob hacken, beides in 20 g Butter kurz anbraten.

1gekochte  Kartoffel vom Vortag in Scheiben schneiden und mit 30 g Butter zu den Zwiebel geben, kurz köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Sojasoße, ind. Marsala, Pfeffer, Majoran kräftig würzen.

Alles pürieren, mit 50 g Frischkäse nochmals erhitzen, aber nicht kochen, alles gut verrühren und zum Abkühlen in ein Schraubglas geben.

Schlagwörter: , , ,

Kohl-Kartoffelauflauf

Posted by herbert - Februar 17th, 2012

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und mit der Gabel zerdrücken.

300 g Weißkohl in dünne Streifen schneiden und in Gemüsebrühe gut 10 min kochen.

200 g Möhren grob raspeln und nach 5 min zu den Kohlstreifen geben.

Das Gemüse mit Kräutersalz, Pfeffer, Ingwer und Majoran kräftig würzen.

Die Kartoffeln mit 150 g Dinkelgrieß, 200 ml saure Sahne und 2-3 Eiern mischen und mit Sojasoße, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Muskat kräftig würzen, das Gemüse zu den Kartoffeln geben und alles gut durchmischen.

Eine Auflaufform gut einfetten, die Kartoffelgemüsemasse hineingeben und glatt streichen, bei 180 Grad je nach Höhe des Auflaufs 30-40 min backen. Nach 15 min den Auflauf mit dünnen Scheiben Bergkäse abdecken.

Guten Appetit

Schlagwörter: , , , ,

Sauerkrautküchle

Posted by herbert - Februar 16th, 2012

Wieder ein typisches Gericht aus der Rubrik Weiterverwendung, denn letzthin war unsere Appetit beim Abendessen nach einer Kuchentafel am Nachmittag nicht so groß, sodass doch relativ viel gekochtes Sauerkraut übrig blieb, das ich aber nicht nur wiederaufkochen wollte, sondern etwas ganz anderes sollte es werden. Hier das Rezept:

250 klein geschnittenes und gekochtes Sauerkraut gut abtropfen lassen und  mit 1 Ei, 2 EL gemahlenen Haselnüssen, 1-2 EL Dinkelgrieß, 1-2 EL Maismehl gut verkneten, mit Kräutersalz, Pfeffer, Marsala, Paprika kräftig würzen.

Kleine Bratlinge formen und in Fett auf jeder Seite ca. 5 min braten.

Fertig und genießen

Schlagwörter: , ,

Kürbiscreme

Posted by herbert - Januar 29th, 2012

Meist stelle ich meine Brotaufstriche überwiegend mit Butter her, beim letzten Dreikönigsmenü habe ich davon abweichend folgende Variante, die besonders cremig wird, gewählt

1 kleine rote Zwiebel grob würfel, in 30 g Butter kurz anbraten.

200 g Kürbis grob raspeln, mit 30 ml Gemüsebrühe zu der Zwiebel geben, und 4-5 min zugedeckt köcheln lassen, immer wieder dabei umrühren.

Das Ganze pürieren, 50 – 80 g Frischkäse in die heiße Masse einrühren, mit Sojasoße, Ingwer, Kräutersalz, Pfeffer und Chili kräftig würzen.

Die Creme in ein Schraubglas füllen, erkalten lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Weitere leckere Kürbisrezepte finden Sie in meinem Kürbiskochbuch.

Schlagwörter: , , ,

Blauschimmelkäsecreme

Posted by herbert - Januar 18th, 2012

Ganz schnell, ganz einfach und unvergleichlich lecker, der richtige Einstieg in mein Dreikönigsmenü:

125 g Blauschimmelkäse mit 2 EL Naturjoghurt und 2 EL saurer Sahne zerdrücken, (was ich vorziehe) oder pürieren. Wenn die Creme noch zu fest ist, noch etwas mehr Sahne oder Joghurt dazu geben.

Wer will, kann noch geriebene Zwiebel oder Ingwer einarbeiten und mit Chili oder Cayennepfeffer zusätzlich würzen, aber auch ohne diese Zutaten ist der Geschmack sehr kräftig.

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv