Bulgur mit Auberginencreme

Posted by herbert - Juli 15th, 2017

2 Tassen Wasser aufkochen, 1 Tasse Bulgur hineinschütten, umrühren kurz aufkochen und auf der ausgeschalteten Platte ca. 15 min quellen lassen, hin und wieder umrühren.

250 Auberginen grob würfeln und mit 1 gewürfelten Zwiebel in 2 EL Erdnussöl anbraten, dann 150 ml Gemüsebrühe zugeben und 5-10 min köcheln lassen, pürieren, 1 Tl körnige Gemüsebrühe, 2 TL Tomatenmark und 2-3 El Frischkäse einrühren, mit Curry, Paprika, Pfeffer, Kräutersalz und Thymian würzen, je nach gewünschter Konsistenz ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben. (z.B. aus den gekochten Zucchini)

250 g Zucchini würfeln, 100 g Lauch in Streifen schneiden, beides in 1 El Erdnussöl anbraten, dann 100 ml Gemüsebrühe zugeben und 2-3 min köcheln lassen, herausnehmen und abtropfen lassen, das Gemüse in den Bulgur einrühren, mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken und mit der Auberginencreme servieren

Schlagwörter: , , , ,

Kartoffelsalat einmal anders

Posted by herbert - März 9th, 2016

400 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und in kleine Würfel schneiden.

Aus 2 EL Walnussessig, 2 EL Joghurt und 3 EL Rapsöl, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und etwas gekörnte Gemüsebrühe sowie 1 TL Tomatenmark eine Marinade herstellen und über die Kartoffelwürfel gießen, gut durchrühren und ziehen lassen.

100 g Lauch ( oder roten Zwiebel) in schmale Streifen schneiden und mit

300 g Chinakohl, der in Streifen geschnitten ist, zu den Kartoffeln geben.

1 kleinen Apfel achteln, Kerngehäuse herausschneiden und quer in Scheiben schneiden, ebenfalls zu den Kartoffeln geben.

Alles gut durchmischen und noch einige min ziehen lassen, dann servieren,

Schlagwörter: , , ,

Vegane Kichererbsenpaste

Posted by herbert - Februar 5th, 2009

 Natürlich habe ich vom gestrigen Kichererbsenrezept etwas mehr gemacht und den Rest zu einem Aufstrich verarbeitet.

250 g Blumenkohl-Kichererbsen-Curry nochmals aufkochen, mit wenig Flüssigkeit pürieren.

1 TL Tomatenmark einrühren.

1 TL Pfeilwurzelmehl in 1 EL heißes Wasser auflösen und in die heiße Paste einrühren, auf der ausgeschalteten Herdplatte einige min quellen lassen und dann in ein Schraubglas füllen.

Tipps

Ein frisches Vollkornbrot mit der Paste bestreichen und dann Kresse bestreut servieren, einfach ein Hochgenuss.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv