Bunte Tomatensuppe

Posted by herbert - April 7th, 2017

Tomatensuppen werden meist püriert, dies ist auch eine mögliche Variante der folgenden Suppe, aber ich ziehe es hier vor, darauf zu verzichten.

 

1 kleine Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein hacken, in 2 EL Olivenölkurz anbraten.

In einem Topf Wasser aufkochen, 3-4 Tomaten einzeln kurz ins kochende Wasser geben, herausnehmen und die Haut abziehen.

Tomaten klein schneiden, zu den Zwiebel geben.

Je 50 g Zucchini und Kohlrabi in kurze, schmale Stifte schneiden und mit 150 ml Gemüsebrühe und Basilikum        zu den Zwiebeln und Tomaten geben, aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer, Chili, Sojasoße würzen.

Die Hälfte der Suppe herausnehmen und zur späteren, anderweitigen Verwendung pürieren.

50 g Emmentaler grob raspeln, in die Tomatensuppe geben und kurz mitkochen. Nochmals abschmecken.

 

Tipps

Wer die Suppe gern sämiger hat, kann das Ganze pürieren oder 1 EL Dinkelgrieß oder Vollkornmehl einrühren.

Wer will kann auch noch Sahne oder Joghurt (dann nicht mehr kochen) dazugeben.

Statt Kohlrabi kann man auch Fenchel oder Kürbis nehmen und ich wähle statt der Knoblauchzehe frischen klein geschnittenen Ingwer.

Wenn man die Suppe püriert, kann man sie z.B. für eine Pizza verwenden

 

Das Rezept stammt aus diesem Kochbuch

Schlagwörter: , , ,

Bohnen-Kartoffelpfanne

Posted by herbert - September 13th, 2013

Bei 500 g Stangenbohnen die Enden ab- und die Bohnen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden, in leichtem Salzwasser gut 15 min köcheln lassen.

1 Zwiebel klein würfeln, 1 Knoblauchzehe kleinschneiden, beides in 2-3 EL Olivenöl anbraten.

3-4 Tomaten schälen und in kleine Stücke schneiden, ebenso 1/2 gelbe Paprika, beides mit 100 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben und einige min köcheln lassen, mit Basilkum und Oregano würzen.

3-4 gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und klein würfeln, zu den Tomaten geben.

Die Stangenbohnen aus dem Wasser herausnehmen, abtropfen lassen und in die Pfanne geben, unter gelegentlichem Rühren alles nochmals erhitzen, wer will kann noch etwas Gemüsebrühe dazugeben.

Dazu serviere ich gekochten Ingwerreis.

Tipps

Wer es nicht vegan möchte, kann noch klein geschnittenen Schimmel- oder Schafskäse dazugeben.

Schlagwörter: , , , ,

Zucchini-Kuchen mit Tomatenguß

Posted by herbert - September 3rd, 2013

180 g Dinkel und 50 g Roggen fein mahlen, mit 80 g Butter, 1 Ei, 1 TL Backpulver und Kräutersalz zu einem festen Teig kneten, ausrollen und eine eingefettete Backform damit auslegen und knapp 3 cm hoch Rand ausbilden.

1 kleine Zwiebel kleinschneiden, 5 g Ingwer reiben, beides mit  1 große Tomate in 2 EL Olivenöl anbraten und mit 1 EL Wasser oder Gemüsebrühe aufkochen und einige min köcheln lassen. Pürieren, dann 150 g Frischkäse und 50 ml Sahne einrühren, vom Herd nehmen, mit Kräutersalz, Basilikum, Pfeffer, Paprika kräftig würzen, etwas abkühlen lassen, dann 2 Eier einrühren.

Je 250 g gelbe und grüne Zucchini grob raspeln, ebenso 50 g Honigmelone, alles in 2 EL Olivenöl 2-3 min dünsten, abtropfen lassen und auf dem Teigboden verteilen.

Die aufgefangene Flüssigkeit in die Tomatencreme einrühren und diese über den Zucchini verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad ca. 35 min backen, die letzten min ggf. abdecken.

Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Vollkornspaghetti mit Spinattomatensoße

Posted by herbert - September 1st, 2013

Da ich beim letzten Rezept nicht den ganzen eingekauften Spinat benötigt habe, gibt es nochmals Spinat. Ich wundere mich, wie oft es den bei uns gibt, nachdem ich in meiner Kindheit nie welchen gegessen habe, denn der durfte meinem Vater nicht auf den Tisch kommen.

400 g Vollkornspaghetti nach Vorschrift in leicht gesalzenem Wasser oder Gemüsebrühe weichkochen.

1 Zwiebel grob würfeln, 1 Knoblauchzehen fein hacken, beides in 2 EL Olivenöl kurz anbraten

Von 250 g Spinat die Stängel entfernen, die Blätter in gr0ße Stücke zerreißen.

1-2 Tomaten schälen und in Stücke schneiden, beides mit wenig Gemüsebrühe und Basilikum zu den Zwiebeln geben und solange dünsten, bis der Spinat in sich zusammenfällt.

Das Ganze pürieren, 100 ml Gemüsebrühe mit 1-2 EL Dinkelvollkorngrieß verrühren, in das Püree geben und nochmals aufkochen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika würzen, kurz quellen lassen und dann servieren.

Je nachdem, ob Ihnen die Soße zu flüssig oder zu dick ist, können Sie durch Zugabe von Gemüsebrühe oder Vollkorngrieß die gewünschte Konsistenz herstellen.

Statt Vollkorngrieß können Sie auch Maismehl verwenden oder einen Teil durch gemahlene Haselnüsse ersetzen.

Wer wie ich Ingwer dem Knoblauch vorzieht, verwendet eben diesen.

Schlagwörter: , , , , , ,

Bohnenpizza

Posted by herbert - August 1st, 2013

400 g Weizen fein mahlen, mit 1 TL Honig, 1 P. Trockenhefe, 2 EL Olivenöl, 4-5 EL Mineralwasser, 1 Ei und Kräutersalz 5-10 min zu einem Teig kneten. Kurz ruhen lassen und dann auf 4 Pizzablechen auswellen und bei 180 Grad ca. 8-10 min vorbacken.

500 g Stangenbohnen entfädeln und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Mit etwas Bohnenkraut in 2-300 ml Gemüsebrühe ca. 15 min dünsten, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.

1-2 rote Zwiebeln fein hacken, 10 g Ingwer fein reiben, beides in 2-3 EL Olivenöl anbraten, dann 200 ml passierte Tomaten zugeben, aufkochen und mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Oregano kräftig würzen.

Die Tomatensoße auf den Pizzaböden verteilen, dann die Stangenbohnen darauf verteilen.

300 g Hartkäse reiben und über die Pizzen damit bedecken.

Nochmals 15 min bei 180 Grad backen, heiß servieren.

Schlagwörter: , , ,

Bunter Bohnensalat

Posted by herbert - Juli 8th, 2013

Von 250  g Stangenbohnen die Enden abschneiden und in max. 3 cm lange Stücke schneiden. In 250 ml Gemüsebrühe aufkochen und ca. 20 min köcheln lassen.

300 g Gurken in dünne Scheiben schneiden, ebenso 200  g roten Rettich.

2 nicht zu große Tomaten vierteln oder achteln.

Aus 2 EL Apfelessig, 2 EL Gemüsebrühe, 4 EL Rapsöl, Kräutersalz, Pfeffer, mildem Paprika eine Marinade anrühren über Gurken, Rettich und Tomaten gießen. Die fertig gekochten Bohnen herausnehmen, abtropfen lassen und nach wenigen Minuten in den Salat geben.

Alles gut durchmischen und servieren.

Tipp

Wer will, kann auch noch blättrig geschnittene, rohe Champignons zugeben.

Schlagwörter: , , , ,

Ratatouille

Posted by herbert - Oktober 4th, 2012

1 Zwiebel fein würfeln, 2 Knoblauchzehen fein hacken, beides in 2  EL Olivenöl kurz anbraten.

2-3 Tomaten kurz in heißes Wasser geben, herausnehmen und die Haut abziehen, das Fruchtfleisch grob würfeln.

2 rote Paprika in längliche Streifen, ca. 2 cm breit und 4 cm lang, schneiden.

1 Aubergine (ca. 200 g) grob würfeln, alles zu den Zwiebeln geben, aufkochen und mit

Oregano, Basilikum und Kräuter der Provence kräftig würzen, unter gelegentlichem Rühren 5 min köcheln lassen.

Je 200 g grüne und gelbe Zucchini grob würfeln und dazu geben, weitere 10 min köcheln lassen.

Mit 1 TL körniger Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika kräftig würzen. Alles gut durchmischen und servieren.

Tipps

Dazu passen Reis, Nudeln, Bratkartoffeln oder angebratene Kartoffelspalten.

Wer will, kann auch noch Ingwer mit anbraten und das Verhältnis der Gemüsesorten beliebig abändern.

Schlagwörter: , , , ,

Zucchini-Tomatensuppe

Posted by herbert - August 30th, 2012

1 halbe kleine rote Zwiebel´fein würfeln, in 1 EL Olivenöl kurz anbraten.

500 g Zucchini fein reiben.

3 Tomaten in heißes Wasser geben, kurz darin lassen, herausnehmen und Haut abziehen, in sehr kleine Stücke schneiden.

Tomaten, Zucchini mit 300 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, aufkochen und 5-10 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Paprika, Majoran, Basilikum, Pfeffer und Chili kräftig würzen.

Zum Schluss noch 100 ml Sahne einrühren, ggf. noch etwa Gemüsebrühe zugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Mit Schnittlauch oder Petersilie bestreut servieren.

Wer es noch cremiger mag, der schneidet die Zucchini und Tomaten in größere Würfel, kocht das Ganze etwas länger und püriert die Suppe.

Schlagwörter: , , , ,

Spaghetti-Auflauf

Posted by herbert - August 13th, 2012

1 kleine rote Zwiebel grob würfeln, 5 g Ingwer fein würfeln, beides  in 30 g Butter kurz anbraten.

3-4 Tomaten kurz in heißes Wasser tauchen und dann häuten, anschließend in kleine Stücke schneiden.

250 g Hokkaidowürfel mit der Schale würfeln und mit den Tomaten zu den Ingwerzwiebeln geben, unter Rühren kurz anbraten, dann 300 ml Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und ca. 10 min köcheln lassen. Mit Kräutersalz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Basilikum und Chili kräftig würzen, dann pürieren, ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben.  Etwas abkühlen lassen.

500 g Vollkornspaghetti nach Vorschrift weichkochen. Wasser abgießen und die Spaghetti in eine Schüssel geben.

100-150 g Schafskäse in kleine Stücke brechen und zu den Spaghetti geben.

3-4 Eier in die Soße rühren und diese über die Spaghetti geben, alles gut durchmischen und in eine gefettete Auflaufform geben glattstreichen.

Den Auflauf mit 3-4 Scheiben Hartkäse belegen, der Auflauf sollte komplett abgedeckt sein, damit keine Spaghetti an der Oberfläche austrocknen und sehr hart werden.

Bei 180 Grad ca. 50-60 min backen, die letzten min ggf. abdecken.

Herausnehmen und servieren.

,

Schlagwörter: , , ,

Tomatensuppe

Posted by herbert - Juni 25th, 2012

Wieder mal ein Rezept aus meinem schwäbischen Kochbuch.

Meine Lieblingssuppen sind die cremigen, pürierten Suppen, wobei die Zubereitungsart immer ganz ähnlich ist, doch die wichtigsten Zutaten variieren entsprechend. Das folgende Grundrezept lässt sich mit Rote Bete, Kürbis, Möhre oder Sellerie verwenden, natürlich müssen dabei die Kochdauer und die Gewürze leicht variiert

werden.

 1 kleine Zwiebel fein hacken, 1 Knoblauchzehe zerdrücken, beides in 2 EL Butter oder Öl kurz andünsten.

Wasser erhitzen, nach und nach 4 – 6 Tomaten (ca. 750 g) hineingeben,  jede Tomate nach

kurzer Zeit herausnehmen und häuten, dann klein würfeln und zu den Zwiebeln geben. 5 Minuten dünsten.

20 g Weizen fein mahlen, über die Tomaten stäuben, dann ½ l Gemüsebrühe zugeben, mit Kräutersalz, Pfeffer, scharfem Paprika und Majoran kräftig würzen, 5 – 10 Minuten kochen und pürieren,

150 ml Sahne unterrühren, dann nochmals abschmecken.

Tipp: Wer will, kann nach 5 Minuten ein Eigelb unterrühren, allerdings darf die Suppe dann nicht mehr kochen.

Serviervorschlag: 100 ml Sahne steif schlagen, mit 50 g geriebenem

Käse vermischen und damit die Suppe vor dem Servieren krönen

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv