Kürbiscremesuppe

Posted by herbert - September 15th, 2017

 

Eigentlich bin ich ein Suppenkasper, aber bei einigen Suppen werde ich zum Fan, wie bei diesem Rezept.

1 Zwiebel fein würfeln, in 30 g Butter kurz anbraten, dann 700 g Kürbis grob raspeln, dazugeben und mit 200 ml Gemüsebrühe aufkochen und ca. 5 min köcheln lassen. Das Ganze pürieren.

150 g Sellerie fein reiben, 100 g Champignons blättrig schneiden und mit 150 ml Sahne zum pürierten Kürbis geben, aufkochen und nochmals einige min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, schwarzem Pfeffer, Curry, Chili, Ingwer, Paprika, Muskat kräftig würzen und mit einigen klein geschnittenen Basilikumblättern  bestreut servieren.

Tipps:

Hier gibt es unendlich viel Varianten: Nehmen sie anstelle von Kürbis Möhren oder Zucchini, verwenden Sie statt Sellerie Zucchini, lassen Sie die Pilze weg und nehmen einfach mehr Gemüse.

Braten Sie mit den Zwiebeln etwas Ingwer, das mache ich fast immer, oder eine geriebene Knoblauchzehe an oder nehmen Sie Sellerie oder Rote Bete als Basis oder nehme Sie statt Sahne saure Sahne oder Creme fraiche (beides aber erst zum Schluss dazugeben und nicht mehr kochen)… oder … oder

Weitere Kürbisrezepte finden Sie hier:

Cover Kürbisbuch

 

.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Bunte Tomatensuppe

Posted by herbert - April 7th, 2017

Tomatensuppen werden meist püriert, dies ist auch eine mögliche Variante der folgenden Suppe, aber ich ziehe es hier vor, darauf zu verzichten.

 

1 kleine Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein hacken, in 2 EL Olivenölkurz anbraten.

In einem Topf Wasser aufkochen, 3-4 Tomaten einzeln kurz ins kochende Wasser geben, herausnehmen und die Haut abziehen.

Tomaten klein schneiden, zu den Zwiebel geben.

Je 50 g Zucchini und Kohlrabi in kurze, schmale Stifte schneiden und mit 150 ml Gemüsebrühe und Basilikum        zu den Zwiebeln und Tomaten geben, aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer, Chili, Sojasoße würzen.

Die Hälfte der Suppe herausnehmen und zur späteren, anderweitigen Verwendung pürieren.

50 g Emmentaler grob raspeln, in die Tomatensuppe geben und kurz mitkochen. Nochmals abschmecken.

 

Tipps

Wer die Suppe gern sämiger hat, kann das Ganze pürieren oder 1 EL Dinkelgrieß oder Vollkornmehl einrühren.

Wer will kann auch noch Sahne oder Joghurt (dann nicht mehr kochen) dazugeben.

Statt Kohlrabi kann man auch Fenchel oder Kürbis nehmen und ich wähle statt der Knoblauchzehe frischen klein geschnittenen Ingwer.

Wenn man die Suppe püriert, kann man sie z.B. für eine Pizza verwenden

 

Das Rezept stammt aus diesem Kochbuch

Schlagwörter: , , ,

Vorarbeiten

Posted by herbert - Januar 7th, 2013

Die Kuchentafel und das verspätete  Dreikönigsmenü liegen fest, eingekauft habe ich auch alles. Die Rezepte, soweit notwendig, sind aufgeschrieben. Die Reihenfolge der Arbeiten und der jeweilige Zeitpunkt ist geplant.

Es kann also gleich losgehen.

Vielleicht mal der Umfang, es gibt 5 verschiedene Kuchen, 2 davon sind bereits gebacken, sie sollen auch gut durchziehen können.

Am Abend gibt es einen schwäbischen Fladen mit 2 Aufstrichen, dann 2 winterliche Salate, eine Suppe und das Hauptgericht hat 4 Bestandteile und dazu noch ein Dessert.

Über zu wenig Arbeit kann ich morgen sicher nicht klagen.

Schlagwörter: , , , ,

Chinesische Ingwersuppe

Posted by herbert - April 19th, 2012

Wenn mal keine Pilzsaison ist, dann gibt es genügend Möglichkeiten getrocknete Pilze zu verwenden, das Rezept stammt aus meinem Pilzkochbuch. 

15 g getrocknete chinesische Pilze nach Wahl 45 – 60 Minuten in Wasser einweichen, das Wasser anschließend abgießen und die Pilze trockentupfen.

Dann die Hälfte der Pilze fein hacken, die restlichen Pilze halbieren oder vierteln.

1 walnussgroßes Stück frischen Ingwer schälen und fein hacken.

150 g Hokkaidokürbis in etwa 1 cm große Stücke würfeln.

1 Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

2 EL Erdnussöl erhitzen, die Zwiebeln und die Pilze darin leicht anbraten.

800 ml Gemüsebrühe dazugießen, den gewürfelten Kürbis hineingeben und knapp 10 Minuten dünsten. Mit

1 EL Sojasoße, Kräutersalz, frisch gemahlenemschwarzen Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und servieren.

Tipps:Verwenden Sie statt Kürbis Möhren oder Kohlrabi, wobei Kürbis oder Möhren aufgrund ihrer Farbe optisch besonders ansprechend sind. 

Schlagwörter: , , , ,

Gemüsesuppe mit Süßkartoffeln

Posted by herbert - September 12th, 2011

 500 g Süßkartoffeln schälen und klein würfeln.

2 – 3 Möhren, 200 g Bleichsellerie in dünne Scheiben schneiden, alles in 750 ml Gemüsebrühe aufkochen.

1 Lorbeerblatt zufügen und unter gelegentlichem Umrühren ca. 15 min köcheln lassen, mit Kräutersalz, Paprika,           

2 EL Zitronensaft würzen, vom Herd nehmen und 20 g Butter, 100 g Sahne unterrühren, das Lorbeerblatt herausnehmen und sofort servieren.

Tipp:    Sehr gut schmeckt auch saure Sahne oder Joghurt.

Tipp:    Wer will, kann die Suppe mit einem Klacks Sahne garnieren.

Weitere Rezepte finden Sie in meinem Süßkartoffelbuch, das Sie hier, aber auch bei Amazon oder im Buchhandel bekommen können.

Schlagwörter: , , , ,

Gekühlte Gurkensuppe

Posted by herbert - Juli 10th, 2010

An so heißen Tagen wie zur Zeit, da passt diese Suppe hervorragend. Sie ist lecker und macht kaum Arbeit und vor allem wird fast keine zusätzliche Wärme produziert.

400 g Gurke grob würfeln, 200 g Tomaten schälen, Ansatz herausschneiden und grob würfeln, ebenso 100 g Zucchini. 10 g Ingwer fein schneiden und Alles fein pürieren.

500 ml kalte Gemüsebrühe, 150 ml saure Sahne und 50 ml Sahne einrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Macis und Dill kräftig würzen. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlen.

4 Scheiben Toastbrot in Würfel schneiden und in 50 g Butter ringsum anbraten.

Schnittlauch klein schneiden und mit den Toastwürfeln in die Suppe geben und sofort servieren.

 Wer will, kann noch 1 EL Obstessig oder 1 TL Sojasoße zugeben

Schlagwörter: , , ,

Tomatensuppe

Posted by herbert - Juli 6th, 2009

schwabisch-kochen-hp

Eigentlich bin ich ja kein Suppenfreund, aber hier werde auch ich schwach:

1 kleine Zwiebel fein hacken, 1 Knoblauchzehe zerdrücken, beides in 2 EL Butter oder Öl kurz andünsten.

Wasser erhitzen, nach und nach 4 – 6 Tomaten (ca. 750 g) hineingeben, jede Tomate nach

kurzer Zeit herausnehmen und häuten, dann klein würfeln und u den Zwiebeln geben.

5 Minuten dünsten.

20 g Weizen fein mahlen, über die Tomaten stäuben, dann ½ l Gemüsebrühe zugeben, mit Kräutersalz, Pfeffer, scharfem Paprika und Majoran kräftig würzen, 5 – 10 Minuten kochen und dann pürieren,

150 ml Sahne unterrühren, dann nochmals abschmecken.

 

Tipp: Man kann auch saure Sahne nehmen, allerdings darf die Suppe dann nicht mehr kochen.

 

Serviervorschlag: 100 ml Sahne steif schlagen, mit 50 g geriebenem Käse vermischen und damit die Suppe vor dem Servieren krönen

Schlagwörter: , , , ,

Haselnuss-Rahmsuppe

Posted by herbert - April 9th, 2009

Nochmals ein Rezept aus meinem ersten Kochbuch, diesmal eine ganz spezielle Suppe:

30 g Weizen fein mahlen.

30 g Butter im Topf erhitzen, das Vollkornmehl darüber stäuben und unter ständigem Rühren 3 min bräunen.

750 ml Gemüsebrühe zugießen und aufkochen.

150 g Haselnüsse fein mahlen und ca. 5-10 min mitkochen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, kräftig würzen.

150 ml Sahne zugießen, vom Herd nehmen und einige min ziehen lassen.

½ Bund Schnittlauch klein schneiden und dazugeben.

Tipps

Wer will, kann auch noch eine Frühlingszwiebel mit anbraten oder statt Schnittlauch in Streifen geschnittenen Bärlauch

Besonders lecker schmeckt die Suppe, wenn Sie Walnüsse verwenden, gut eignet sich auch saure Sahne oder Creme fraiche.

Schlagwörter: , , , , ,

Rote Bete Suppe

Posted by herbert - Februar 8th, 2009

 150 g Kartoffeln schälen und klein würfeln. 1 kleine Zwiebel und 15 g Ingwer klein schneiden, in 10 g Butter kurz anbraten, dann 400 ml Gemüsebrühe und das Gemüse zugeben.

Alles gut 10 min köcheln lassen.

1500 g Rote Bete säubern und gut abbürsten, in nicht zu große Würfel schneiden.

150 g Süßkartoffeln schälen und in ebensolche Würfel schneiden, zu den Kartoffeln geben und weitere 10 min köcheln lassen, dann im Mixer pürieren, mit Sojasauce, Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer kräftig würzen und nochmals aufkochen.

Vom Herd nehmen und 80 ml saure Sahne zugeben. Gut verrühren und sofort servieren.

Wer will kann noch mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren und evtl. noch einen Klacks geschlagene Sahne vor dem Servieren auf die Suppe geben

Schlagwörter: , , , ,

Möhren-Orangen-Suppe

Posted by herbert - November 17th, 2008

 300 g Möhren grob würfeln, in 500 ml Gemüsebrühe aufkochen, und knapp 10 min köcheln lassen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Basilikum würzen.

1 Orange auspressen, Saft zu den Möhren geben,

Alles pürieren, nochmals aufkochen, vom Herd nehmen und 150 g Naturjoghurt einrühren, ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben, falls Ihnen die Suppe etwas zu dickflüssig ist.

Mit Kresse oder Schnittlauch bestreut servieren.

Tipp

Wer will, kann auch noch etwas Ingwer dazureiben oder einige gekochte Maronen klein gewürfelt in die Suppe geben.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv