Zucchini-Muffins

Posted by herbert - August 3rd, 2017

250 g Zucchini nicht zu fein raspeln,

50 g Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, alles mit 2 kleinen Eiern mischen und mit

Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Curry kräftig würzen.

150 g Weizen fein mahlen und mit 1 EL Backpulver mischen. Zu den Zucchini geben und alles gut durchmischen.

In gefettete Muffinsförmchen füllen und bei 180 Grad ca. 20-25 min backen.

Aus dem Ofen nehmen, einige min leicht abkühlen lassen, dann aus den Formen lösen und zu Salat oder Püree servieren.

 

Schlagwörter: , , , ,

Frischkäsecreme

Posted by herbert - Februar 8th, 2017

50 g Schafskäse mit der Gabel fein zerdrücken und mit 100 g Frischkäse, 50 g saure Sahne mischen und gut durchrühren. Frische oder getrocknete Kräuter dazu geben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Curry und 1 Tl Tomatenmark kräftig würzen. Wem die Creme zu fest ist, kann noch 1-2 EL Sahne unterrühren. Im Kühlschrank aufbewahrten.

Wer will, kann auch noch Zwiebel und/oder Ingwer hineinreiben oder sehr kleingeschnittene gebratene Zwiebel unterziehen.

Schlagwörter: , , ,

Pilzsalat

Posted by herbert - Dezember 8th, 2013

1 kleine rote Zwiebel fein würfeln, in 1 EL Sonnenblumenöl kurz anbraten.

100 g Feldsalat gut waschen und größere Pflanzen teilen

150 g Champignons säubern und in schmale Streifen schneiden

50-80 g Schafskäse würfeln

Aus 1 El Apfelessig, 2 EL saure Sahne, 2 EL Rapsöl, Kräutersalz, Pfeffer und Paprika eine Marinade verrühren.

Alles in eine Schüssel geben. Gut durchmischen und servieren.

Bei uns gab es gestern dazu, Kartoffelsalat und Reisküchle

Schlagwörter: , , , ,

Gefüllte Kartoffelkörbchen

Posted by herbert - September 27th, 2012

Etwas aufwendig, aber ein Aufwand, der sich lohnt.

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und durch die Kartoffelpresse drücken, mit 1 Ei, 80 g Dinkelgrieß, 20 g gemahlene Haselnüsse mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten, mit

Kräutersalz, Muskat kräftig würzen.

Etwas ruhen lassen und dann 12 Muffinsförmchen damit auskleiden.

Bei 2000 ca. 15-20 min backen. Aus dem Ofen nehmen und vollkommen auskühlen lassen, dann vorsichtig aus den Formen lösen.

400 g Zucchini grob reiben, ebenso 100 g Hokkaidokürbis, mischen und in 150 ml Gemüsebrühe gut 5 min dünsten. Mit Kräutersalz, Ingwer, Pfeffer, Cayennepfeffer, Basilikum kräftig würzen.

Das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen.

100 g Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, mit 300 g Frischkäse und

40 g geriebenen Parmesan mischen, dann das Gemüse unterheben. Die Kartoffelförmchen damit füllen und im Backofen bei 1800 ca. 15-20 min backen. Herausnehmen und sofort servieren.

Tipps

Nehmen Sie statt Kürbis Möhren oder geben sie noch etwas Zwiebel oder Lauch dazu.

Toll schmecken die Körbchen auch mit einer süß-scharfen Füllung aus Obstmus und Frischkäse.

Schlagwörter: , , , ,

Spaghetti-Auflauf

Posted by herbert - August 13th, 2012

1 kleine rote Zwiebel grob würfeln, 5 g Ingwer fein würfeln, beides  in 30 g Butter kurz anbraten.

3-4 Tomaten kurz in heißes Wasser tauchen und dann häuten, anschließend in kleine Stücke schneiden.

250 g Hokkaidowürfel mit der Schale würfeln und mit den Tomaten zu den Ingwerzwiebeln geben, unter Rühren kurz anbraten, dann 300 ml Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und ca. 10 min köcheln lassen. Mit Kräutersalz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Basilikum und Chili kräftig würzen, dann pürieren, ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben.  Etwas abkühlen lassen.

500 g Vollkornspaghetti nach Vorschrift weichkochen. Wasser abgießen und die Spaghetti in eine Schüssel geben.

100-150 g Schafskäse in kleine Stücke brechen und zu den Spaghetti geben.

3-4 Eier in die Soße rühren und diese über die Spaghetti geben, alles gut durchmischen und in eine gefettete Auflaufform geben glattstreichen.

Den Auflauf mit 3-4 Scheiben Hartkäse belegen, der Auflauf sollte komplett abgedeckt sein, damit keine Spaghetti an der Oberfläche austrocknen und sehr hart werden.

Bei 180 Grad ca. 50-60 min backen, die letzten min ggf. abdecken.

Herausnehmen und servieren.

,

Schlagwörter: , , ,

Kohlrabi-Gurkensalat

Posted by herbert - Mai 11th, 2012

Nachdem ich letzthin den Kohlrabi ltzthin vorgestellt habe, muss ich natürlich auch ein Rezept nachliefern.

1 Kohlrabi (ca. 250 g) schälen und grob raspeln.

250 g Gurke grob raspeln, ebenso 2-3 Radieschen.

Aus 2 EL Essig, 2 El saure Sahne und 3 EL Sonnenblumenöl, Kräutersalz, Pfeffer und Paprika eine Marinade herstellen, über das Gemüse gießen.

50 g Schafskäse leicht zerbröseln, zum Salat geben und alles  gut durchmischen, einige min ziehen lassen.

Mit kleingehacktem Schnittlauch bestreut servieren.

Tipps

Wer will, kann auch noch einen halben Apfel grob geraspelt oder gehackte Haselnüsse zugeben, wer Bärlauch zur Hand hat, kann auch diesen kleingeschnitten dazu geben,

Schlagwörter: , , ,

Sauerkrautpizza

Posted by herbert - Dezember 30th, 2011

Ich liebe das so gesunde Sauerkraut und esse es meist klassisch, also nur gekocht mit Schupfnudeln, vielleicht auch mal als Auflauf. Letzthin auch mal angebraten mit Nudeln. Doch ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und als ich wie gestern beschrieben wieder einmal Pizza backen wollte, kam ich auf die Idee, Sauerkraut dazu zu verwenden.

Hier mein Rezept, die rote dicke Soße auf dem Pizzaboden ist die gleiche, die ich gestern bei der Rosenkohlpizza bereits beschrieben habe und die ich hier nochmals vorstelle.

1 tiefgefrorenen Pizzaboden etwas auftauen lassen, in der Zwischenzeit 50 g rote Bete und 150 g Kürbis grob würfeln.

1 kl. rote Zwiebel und 5 g Ingwer grob würfeln, in 30 g Butter kurz anbraten, dann das Gemüse und 100 ml Gemüsebrühe zugeben und 10 min köcheln lassen, ggf. noch wenig Flüssigkeit zugeben, mit Kräutersalz, Chili, Pfeffer, Sojasoße kräftig würzen, dann mit wenig Flüssigkeit pürieren und 1-2 EL saure Sahne unterrühren und auf dem Pizzaboden verteilen.

200-250 g Sauerkraut in Gemüsebrühe aufkochen und ca. 10 min köcheln lassen, gut abtropfen lassen und auf der dicken roten Soße verteilen.

50 g Schafskäse zerbröckeln, mit 100 g Frischkäse und 20-30 g geriebenen Parmesan gut vermischen und löfffelweise über dem Sauerkraut verteilen.

50 g Emmentaler fein reiben und über die noch nicht ganz geschlossenen freien Sauerkrautflächen geben.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 20 min backen und heiß servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Schafskäse-Aufstrich

Posted by herbert - Dezember 28th, 2011

Gerade stöbere ich in meinem Blog nach einem bestimmten Aufstrich und stelle fest, dass ich Ihnen bisher eine meiner pikanten Lieblingsaufstriche vorenthalten habe. Das muss ich natürlich ändern, hier also das Rezept:

50 g  Schafskäse zerdrücken und mit 100 g Frischkäse und 2-3 EL saurer Sahne vermischen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika Cayennepfeffer und 1/2 TL Sojasoße kräftig würzen.

Damit könnte man es bewenden lassen, aber wer will, kann noch kleingeschnittenen Schnittlauch, etwas geriebene Zwiebel oder Ingwer oder 1/2 zerquetsche Knoblauchzehe zugeben.

Dieser Aufstrich schmeckt so lecker, dass er  sicher nicht die wenigen Tage erlebt, die man ihn im Kühlschrank aufbewahren kann.

Schlagwörter: , , , ,

Fenchel-Kürbis-Küchle

Posted by herbert - Mai 20th, 2011

Sie schmecken warm und kalt, sind also ideal fürs Buffet oder zum Wandern.

1 Fenchelknollen (ca. 200 g),´100 g Hokkaidokürbis grob würfeln, 1 Frühlingszwiebel in Streifen schneiden, alles zusammen pürieren.

50 g Roggen fein mahlen, 50 g Schafkäse mit der Gabel gut zerdrücken.

Dann beides mit 2 Eiern zum Gemüse geben. Alles gut durchmischen, mit Kräutersalz, Oregano, Majoran,

Pfeffer, Chili kräftig würzen.

In einer Pfanne 2-3 EL Erdnussöl stark erhitzen. Ca. 1 cm dicke Küchle formen, in das heiße Fett geben, auf mittlere Hitze zurückschalten und auf beide Seiten ca. 5 min braten 

Schlagwörter: , , , ,

Spinat-Pilz-Pizza

Posted by herbert - März 8th, 2011

400 g Weizen fein mahlen, mit 1 Päckchen Trockenhefe, 1 TL Honig, 6 EL Olivenöl und 120-150 ml Wasser und Kräutersalz gut 10 min kneten.

15 min ruhen lassen.

Dann auf einem gefetteten Backblech oder 3-4 Pizzablechen ausrollen und bei 180 Grad 8-12 min vorbacken.

1 große rote Zwiebel in 2 EL Öl anbraten, 250-300 g Süßkartoffeln nach dem Schälen in Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln und mit 150 ml Gemüsebrühe aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen, pürieren, ggf. noch etwas Flüssigkeit zugeben, mit 1 TL Sojasoße, Kräutersalz, Majoran, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

250 – 300 g jungen Spinat von den Stielen befreien und mit wenig Flüssigkeit köcheln lassen, bis der Spinat in sich zusammenfällt, mit Ingwer, Kräutersalz und Chili kräftig würzen.

Die Hälfte der vorgebackenen Pizzaböden mit der Süßkartoffelcreme bestreichen, darüber den Spinat verteilen. Die restlichen Böden kann man einfrieren.

150 g Champignons in dünne Scheiben schneiden und auf der Pizza verteilen.

150 g Schafskäse mit der Gabel zerdrücken und über den Spinat und die Pilze verteilen.

Im Backofen weitere 10 min bei 180 Grad backen.

Tipps

Wer eine vegane Pizza möchte, ersetzt den Schafskäse durch Tofu

Man kann auch noch etwas Tomatenmark in die Süßkartoffelcreme geben.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv