Ägyptische Bohnensuppe

Posted by herbert - April 14th, 2017

Vollwertkochbuch mit HülsenfrüchteKnoblauch ist gesund, doch nicht jedermanns Sache. Für die nächste Suppe müssen Sie schon ein ganz überzeugter Knoblauchfan sein. Dann aber schmeckt Ihnen die Suppe besonders köstlich. Achten Sie jedoch darauf, dass alle, die mitessen, genauso wie Sie auch genügend davon essen und dass Sie selbst am nächsten Tag keine wichtigen auswärtigen Termine haben. Dabei habe ich die Menge des Knoblauchs gegenüber dem Originalrezept bereits halbiert.

 

250 g Sojabohnen über Nacht einweichen, Wasser abgießen, Bohnen abspülen und in 750 ml frischem Wasser aufkochen lassen.

2 Knoblauchzehen und 1 Lorbeerblatt dazugeben, nochmals aufkochen und 90 – 120 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen ganz weich sind.

4 Knoblauchzehen fein hacken, dann mit 1 EL Kreuzkümmelsamen und Kräutersalz zerstoßen.

3 Zwiebeln mittelfein würfeln und mit der Hälfte der Knoblauchmischung in 2 – 3 EL Margarine

oder Butter anbraten.

Angebratene Zwiebeln nach Ablauf einer guten Stunde Kochzeit zu den Sojabohnen geben und die restliche Zeit mitkochen lassen.

Nach dem Kochen das Lorbeerblatt entfernen und die Bohnen mit der Flüssigkeit grob pürieren oder durch

ein Sieb streichen. Dann die restliche Knoblauchmischung unterrühren und mit Kräutersalz abschmecken.

1 Zitrone vierteln und zum individuellen Würzen der Suppe auf den Tisch

stellen.

Tipp: Braune oder schwarze Linsen sind schmackhafte Alternativen.

Tipp: Wer möchte, kann während der letzten zehn Kochminuten

gewürfeltes oder klein geschnittenes Gemüse wie Möhren,

Lauch oder Sellerie zu den Bohnen geben und mitkochen

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv