Kürbis-Pastinaken-Salat

Posted by herbert - Juli 20th, 2017

 

Hokkaidokürbis kann man sehr gut roh essen und besonders lecker schmeckt er in diesem Salat.

6 EL Naturjoghurt  mit

2 EL Apfelessig,

1 EL Sanddornsaft

(ungesüßt),

1 TL Honig,

4 EL Sonnenblumenöl verrühren, mit

Kräutersalz, Pfeffer würzen.

150 g Pastinaken  fein reiben, ebenso

150 g Kürbis,

100 g Sellerie,

2-3 Radieschen. Das Gemüse in die Joghurtmarinade geben, gut durchrühren und einige min durchziehen lassen, dann mit

etwas Kresse  bestreut servieren.

Tipp:

Man kann auch noch Zucchini, Möhren oder Kohlrabi dazugeben, auch Rote Bete schmeckt gut, ebenso geriebener Apfel.

 

Da bald die Kürbissaison beginnt, in meinem Kürbiskochbuch finden Sie weitere leckere Rezepte

 

Schlagwörter: , , ,

Dinnede – eine schwäbische Pizza

Posted by herbert - September 6th, 2016

600 g Dinkel fein mahlen, mit 1 Päckchen Trockenhefe, 1/2 TL Honig, 2 TL Kräutersalz und 350 ml Wasser in gut 5 min  zu einen Teig verkneten.  Den Teig zugedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit 200 g Hokkaidokürbis grob raspeln oder in dünne Scheiben schneiden, 2 gr0ße Gemüsezwiebeln und 1 rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, alles gut durchmischen, in 250 ml Gemüsebrühe gut 5 min andünsten. Dann abtropfen lassen.

Den Teig auf 4 gut eingefetteten Pizzablechen verteilen und ausrollen, das Gemüse darauf verteilen.

400 ml saure Sahne nit 150-200 ml der aufgefangenen Gemüsebrühe mischen, 1 -2 EL Dinkelvollkornmehl und 2 Eier einrühren, mit Paprika, Kräutersalz, Pfeffer und kleingeschnittenem Schnittlauch würzen.

Die Mischung über dem Gemüse verteilen. Im Backofen bei 180 Grad 25-30 min backen, herausnehmen und sofort servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Mangold – Auflauf

Posted by herbert - September 29th, 2015

Etwas aufwendig, auch sehr zeit- und spülintensiv, aber sehr lecker und wenn man z.B. die Kartoffeln schon am Vortag mitkocht, reduziert sich auch der Aufwand etwas.

400 g Kartoffeln in 20 min ziemlich weichkochen.

150 gVollkorn- Nudeln in Salzwasser nach Vorschrift bißfest kochen.

1 Zwiebel grob würfeln, 5 g Ingwer in kleine Stücke schneiden, beides in 2 EL Öl andünsten, 400 g Hokkaidokürbis grob würfeln, mit 200 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, aufkochen und 8-10 min köcheln lassen, mit Basilikum, Kräutersalz und Pfeffer kräftig würzen, pürieren.

Bei 400 g buntem Mangold die Blätter von den Stielen trennen, letztere in 1 cm  breite Stücke schneiden und in 250 ml Gemüsebrühe 10 min dünsten.

Die Blätter in kleine Stücke rupfen, zu den Stielen dazugeben und nochmals 5 min dünsten.

Eine flache Auflaufform einfetten, den Boden mit den Nudeln belegen. Darauf den abgetropften Mangold verteilen.

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, damit den Mangold bedecken.

In das Kürbispüree die Mangoldgemüsebrühe nach und nach einrühren, ebenso 3-4 Eier. Das schwerflüssige Püree langsam über die Kartoffeln gießen.

In den vorgeheizten Ofen geben und bei 200 Grad ca. 40 min backen, die letzten 5 min nur noch Oberhitze. 5 min im ausgeschaltenen Ofen belassen, herausnehmen und servieren.

 

Schlagwörter: , , , ,

Gefüllte Pfannkuchen

Posted by herbert - November 11th, 2013

200 g Weizen fein mahlen, mit 3 Eiern, 200 ml Milch und 220-250 ml Mineralwasser (Medium) verrühren, mit Kräutersalz, Muskat würzen.

Ca. 15 – 20 min quellen lassen, ggf. noch etwas Flüssigkeit unterrühren.

In einer Pfanne Erdnussöl erhitzen und Teig hineingeben, auf beiden Seiten backen, das sollten so ungefähr 8 Pfannkuchen geben.Die Pfannkuchen dürfen nicht zu knusprig gebacken werden, da sie später noch aufgerollt werden müssen. Die Pfannkuchen übereinander stapeln, bis alle gebacken sind und weiterverarbeitet werden.

300 g Hokkaido-Kürbis und 100 g Pastinake fein reiben, in 200 ml Gemüsebrühe ca. 5-8 min dünsten, das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen.

1 kleine rote Zwiebel fein würfeln, ebenso 15 g Ingwer beides in 2 – 3 EL Erdnussöl kurz anbraten.

150 g Champignons  in dünne Scheiben schneiden, zu der Zwiebel geben und einige min. anbraten.Gemüse und Pilze mischen, die Masse auf den Pfannkuchen verteilen, und jeden Pfannkuchen aufrollen.

1 Auflaufform mit Butter gut einfetten, die Pfannkuchen eng nebeneinander legen und mit ca. 100 g geriebenen Bergkäse bestreuen, im Backofen bei 180 0 ca. 15 min backen. Herausnehmen und mit Schnittlauch oder Kresse garnieren.

Cover Kürbisbuch

 

Schlagwörter: , , , ,

Kürbissaison hat begonnen

Posted by herbert - August 9th, 2013

Titel 4 - hpund daher möchte ich einige Rezepte aus meinem Kürbiskochbuch vorstellen.

Beginnen möchte ich mit einem Salat.

Pastinakensalat

Hokkaidokürbis kann man sehr gut roh essen und besonders lecker schmeckt er in diesem Salat.

6 EL Naturjoghurt mit 2 EL Apfelessig, 1 EL Sanddornsaft, (ungesüßt), 1 TL Honig, 4 EL Sonnenblumenöl verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer würzen.

150 g Pastinaken fein reiben, ebenso 150 g Kürbis, 100 g Sellerie, 2‑3 Radieschen.

Das Gemüse in die Joghurtmarinade geben, gut durchrühren und einige min durchziehen lassen, dann mit etwas Kresse bestreut servieren.

Tipp:

Man kann auch noch Zucchini, Möhren oder Kohlrabi dazugeben, auch Rote Bete schmeckt gut, ebenso geriebener Apfel.

 

Schlagwörter: , , ,

Pastinaken-Kürbis-Aufstrich

Posted by herbert - Januar 26th, 2013

1/2rote Zwiebel grob würfeln und in 20 g Butter kurz anbraten.

150 g Pastinake und 50 g Hokkaidokürbis grob würfeln und mit 50-80 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, ca.8-10 min dünsten. Dann 100 g Butter zugeben, mitKräutersalz, Paprika,Pfeffer und einer Spur Chili würzen.

Pürieren und in ein Schraubglas füllen, erkalten lassen.

Schlagwörter: , , , ,

Gefüllte Kartoffelkörbchen

Posted by herbert - September 27th, 2012

Etwas aufwendig, aber ein Aufwand, der sich lohnt.

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und durch die Kartoffelpresse drücken, mit 1 Ei, 80 g Dinkelgrieß, 20 g gemahlene Haselnüsse mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten, mit

Kräutersalz, Muskat kräftig würzen.

Etwas ruhen lassen und dann 12 Muffinsförmchen damit auskleiden.

Bei 2000 ca. 15-20 min backen. Aus dem Ofen nehmen und vollkommen auskühlen lassen, dann vorsichtig aus den Formen lösen.

400 g Zucchini grob reiben, ebenso 100 g Hokkaidokürbis, mischen und in 150 ml Gemüsebrühe gut 5 min dünsten. Mit Kräutersalz, Ingwer, Pfeffer, Cayennepfeffer, Basilikum kräftig würzen.

Das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen.

100 g Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, mit 300 g Frischkäse und

40 g geriebenen Parmesan mischen, dann das Gemüse unterheben. Die Kartoffelförmchen damit füllen und im Backofen bei 1800 ca. 15-20 min backen. Herausnehmen und sofort servieren.

Tipps

Nehmen Sie statt Kürbis Möhren oder geben sie noch etwas Zwiebel oder Lauch dazu.

Toll schmecken die Körbchen auch mit einer süß-scharfen Füllung aus Obstmus und Frischkäse.

Schlagwörter: , , , ,

Scharf-süßes Kürbismus

Posted by herbert - September 18th, 2012

Mal etwas geschmacklich ganz Besonderes, das Mus schmeckt lecker auf Vollkornbrot, im Müsli oder zu Pfannkuchen

150 g Hokkaidokürbis in ca. 1 cm große Würfel schneiden, ebenso 100 g Honigmelone.

1 kleinen, sauren Apfel schälen und in Scheiben schneiden.

1 EL Honig, 1-2 EL Apfelsaft mit

1 getrocknete Chilischote sowie 5 g geriebenen Ingwer erhitzen, Apfel, Kürbis und Melone zugeben, aufkochen und 5-8 min köcheln lassen, mit Zimt würzen.

Pürieren, falls die Masse zu flüssig, 1/2 TL Johannisbrotkernmehl einrühren.

In ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

Schlagwörter: , , ,

Bunter Herbstsalat

Posted by herbert - September 4th, 2012

Seit meiner Zeit als Betreiber des damaligen Restaurants „Salatschüssel“ experimentiere ich bei Salaten sehr gerne, wobei sich manche Zusammensetzung einfach aus dem ergibt, was an Gemüse gerade vorrätig ist. Das Rezept stammt aus meinem Kürbisbuch.

100 g Hokkaidokürbis (mit Schale) fein raspeln,

100 g Kohlrabi grob raspeln, ebenso 50 g schwarzen Rettich.         

3‑4 Chinakohlblätter, 1 kleinen Chicorée und 3‑4 Blätter Trevisosalat in feine Streifen schneiden.

2 EL Naturjoghurt, 1 EL Himbeeressig, 2 EL Olivenöl gut verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer          würzen und über die vorbereiteten Zutaten gießen.

½ Apfel (mit Schale) grob raspeln und sofort unterheben und servieren.

Tipps:

Wenn Sie keinen Himbeeressig im Hause haben, nehmen Sie Apfel- oder Obstessig.

Statt des rot-weißen, leicht bitteren Treviso können Sie auch Lollo-Rosso-Blätter verwenden.

Veganer nehmen Joghurt auf Sojabasis.

Schlagwörter: , , ,

Pikanter Kürbis-Zucchini-Kuchen

Posted by herbert - August 22nd, 2012

220 g Dinkel fein mahlen, mit 80 g Butter und 4-5 EL Mineralwasser, Kräutersalz zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 30 min kühl stellen.

Je 250 g Zucchini und Hokkaidokürbis grob raspeln, ebenso 50 g Kohlrabi. Alles im Gemüsesieb über Gemüsebrühe ca. 5 min dünsten. Gemüse etwas abtropfen lassen.

1/2 Rote Zwiebel fein würfeln, in 10 g Butter kurz anbraten und zum Gemüse geben.

Ein Springform mit dem Teig auslegen, 2-3 cm hohen Rand anarbeiten.

35o g Quark mit 60-80 ml Gemüsebrühe und 3 Eiern verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Petersilie, Kurkuma und Chili kräftig würzen.

Ca. 2/3 des Quarks mit dem Gemüse mischen und auf den Kuchenboden legen.

Zum restlichen Quark noch 30-50 ml Gemüsebrühe (oder Sahne) und 30-50 g geriebenen Parmesan geben, alles gut durchmischen und über das Gemüse geben, glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 45-50 min backen, noch einige min im ausgeschalteten Backofen nachbacken lassen und dann servieren.

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv