Schneller Träubleskuchen

Posted by herbert - April 16th, 2017

Ich liebe Träubleskuchen in jeder Variation und ich experimentiere sehr gern.

Das ist das neueste Resultat:

100 g Butter kleinschneiden und mit 150 g Honig verrühren, nach und nach 3-4 Eier einrühren.

Dann 250 g Magerquark einrühren und mit Vanille würzen.

250 g Dinkel fein mahlen, mit 50 g gemahlenen Haselnüssen und 1 Päckchen Backpulver mischen, in den Teig geben und verrühren.

600-700 g Träuble (rote Johannisbeeren) in den Teig unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und bei 180 Grad ca. 35 min backen, ggf. in den letzten min abdecken, den Ofen ausschalten und noch 5-10 min nachbacken.

Abkühlen lassen und mit ungesüßter Sahne servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Blumenkohl-Quiche

Posted by herbert - April 1st, 2017

Bei dem folgenden Rezept habe ich mir lange überlegt, wie ich es wohl nennen soll und ich bin immer noch nicht sicher, ob es der richtige Name ist, aber eins weiß ich sicher, es schmeckt unwahrscheinlich lecker.

200 g Blumenkohl und 50 g Broccoli nicht ganz fein pürieren, 100 g Haselnüsse fein reiben und 50 g Weizen fein mahlen, alles mit 3 Eiern zu einem Teig vermengen, mit 1 Tl körnige Gemüsebrühe, Kräutersalz und Pfeffer würzen.

In eine gefettete Springform geben und glattstreichen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 20 min backen. Herausnehmen.

200 g Schmand mit 1 EL Tomatenmark mischen, mit Kräutersalz, Pfeffer und Curry würzen und auf den Boden streichen.

1 rote Zwiebel und 50 g Lauch in feine Scheiben schneiden, über den Schmand verteilen.

80-100 Bergkäse fein reiben und auf dem Kuchen verteilen, bei 180 Grad nochmals 15 min backen.

Aus dem Ofen nehmen und einige min abkühlen lassen, dann aufschneiden und servieren.

Schlagwörter: , , , , , ,

Saftiger Apfelkuchen

Posted by herbert - März 8th, 2017

200 g Weizen fein mahlen und 200 g Haselnüsse fein reiben, mit 2 gehäuften TL Backpulver und 1/2 TL Vanille mischen.

3 Eier trennen, die Eigelbe mit 2 Eiern und 80 g Honig schaumig rühren. Die Weizen-Nussmischung unterrühren.

500 g Äpfel grob reiben und in den Teig einrühren.

Die 3 Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig in den Teig unterheben.

In eine gefettete Springform füllen und glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 35 min backen und bei ausgeschaltetem Ofen ca. 10 min nachbacken.

Herausnehmen, ganz abkühlen lassen. Aus der Form nehmen und mit ungesüßter Schlagsahne servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Bretzgen-Nußbraten

Posted by herbert - Februar 12th, 2017

 

2 altbackene Bretzeln in kleine Stücke schneiden oder brechen, in eine hohe Schüssel geben,  200 ml Milch und 2 TL körnige Gemüsebrühe dazugeben. Alles quellen lassen und gelegentlich mit dem Stampfer die Stücke zerdrücken. Zum Schluss sollte die Milch ziemlich aufgesogen sein.

Dann 200 g Haselnüsse dazugeben. 100 g gekochte Kichererbsen grob zerkleinern. Alles zu der Bretzelmasse geben.

100 g Möhren nicht zu fein reiben, 100 g Lauch in feine Streifen schneiden. Das Gemüse mit 200 g Quark und 3-4 Eiern dazugeben, mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer, 1 El Tomatenmark würzen und alles gut durchmischen, wenn die Masse zu feucht ist, ggf. noch 1-2 EL Dinkelvollkornmehl unterheben.

In eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca. 50 min backen und bei ausgeschaltetem Ofen noch 10 min nachbacken.

Aus dem Ofen nehmen, einige min abkühlen lassen, aus der Form nehmen und ganz abkühlen lassen.

Danach den Braten in gut 1 cm breite Scheiben schneiden und in der Pfanne mit wenig Öl anbraten und im Backofen vollends erhitzen, dann servieren.

 

Schlagwörter: , , , ,

Haselnusslebkuchen

Posted by herbert - Januar 20th, 2017

3 Eier schaumig rühren, langsam 250 g Honig hinzufügen und mehrere Minuten schlagen.

250 g Haselnüsse fein reiben, 125 g Dinkel fein mahlen, beides mit 2 TL Backpulver vermischen.

60 g Zitronat und 40 g Orangeat fein würfeln, mit der Nussmischung in die Schaummasse einrühren. Mit Lebkuchengewürz würzen, den Teig auf ein mit einem Backpapier ausgelegten Backblech knapp 2 cm hoch streichen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 25 backen, am Ende ggf. abdecken.

Herausnehmen, abkühlen lassen und nach Wunsch mit einer Schokoglasur versehen.

 

Sie können den Teig auch auf Vollkorn-Backoblaten streichen. Bei 150 Grad etwa 10 Minuten backen.

 

Schlagwörter: , , ,

Quinoa-Küchle

Posted by herbert - Juli 21st, 2016

150 g Möhren fein reiben, 150 g Haselnüsse fein mahlen, 1 kleine Zwiebel fein hacken, alles mit 250 g gekochten Quinoa vermischen, 50 g Schimmelkäse klein schneiden und  mit 2 Eier gut vermengen. Mit 2 TL körniger Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Masala, kräftig würzen.

Küchle formen und in der Pfanne auf beiden Seiten 5-6 min in Öl braten oder Teig in leicht gefetteten Muffinsförmchen geben, gut festdrücken und im Backofen bei 180 Grad ca. 25 backen und noch 5 min im ausgeschalteten Ofen nachbacken.

Statt 50 g Schimmelkäse kann man auch 80 geriebenen Hartkäse verwenden.

Schlagwörter: , , ,

Möhrenkuchen mit Frischkäseguss

Posted by herbert - Januar 26th, 2016

 

 

4 Eier trennen, die Eigelbe mit 100 g Honig, 2 EL Sonnenblumenöl schaumig rühren.

150 g Weizen fein mahlen, mit 2-3 TL Backpulver mischen.

350 g Möhren sowie 200 g Haselnüsse fein reiben und alles zu der Schaummasse geben und gut verrühren, mit Zimt würzen

4 Eiweiße steifschlagen und vorsichtig unterheben. In eine gefettete Springform geben und bei 200 0 ca. 40 min backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

300 g Frischkäse mit Bourbonvanille, 100 g Honig, ½ Tüte Sahnesteif (ohne Gelatine) und Saft einer Zitrone gut verrühren. Mit einer Streichpalette auf den Kuchen und den Seitenrand streichen. 2-3 Stunden kühlstellen, dann servieren.

 

Schlagwörter: , , ,

Träubleskuchen 2014

Posted by herbert - Juli 29th, 2014

Warum habe ich eine Jahreszahl an den Titel angehängt, ganz einfach, um diesen Kuchen von anderen Träubleskuchen, die ich hier schon vorgestellt habe, zu unterscheiden.

230 g Dinkel fein mahlen, mit 100 g Butter, 2 EL Milch, 1 Eigelb und 1 TL Backpulver zu einem Teig verarbeiten. Entweder kaltstellen und dann ausrollen, oder so mache ich es immer, sofort den Boden auslegen und Rand anarbeiten. Im Backofen bei 180 Grad ca. 8 min vorbacken.

600 g rote Träuble auf dem Boden verteilen, es dürfen gerne auch einige schwarze darunter sein.

5-80 g Honig mit 1 Eigelb, 100g gemahlenen Haselnüsse und 100 ml Sahne gut verrühren, mit Ingwer und Vanille würzen.

3 Eiweiß mit 1 EL kaltem Wasser steifschlagen und vorsichtig unter die Nussmasse heben, dann über die Träuble verteilen. Bei 180 Grad ca. 20 min backen, dann noch weitere 10 min im ausgeschaltetem Ofen nachbacken.

Herausnehmen, abkühlen lassen und genießen.

PS das übrige Eigelb habe ich für Reisküchle verwendet.

Schlagwörter: , , ,

Rhabarber-Quarkkuchen mit Streusel

Posted by herbert - April 29th, 2014

220 g Dinkel fein mahlen, mit 1 TL Backpulver mischen. 100 g Butter, 50 g Honig sowie 1 Ei zugeben und zu einem Teig verrühren, mit etwas Vanille würzen. Etwas ruhen lassen, mit 2/3 des Teigs den Boden einer Springform auslegen, mit dem Rest einen gut 2 cm hohen Rand anarbeiten.

700 g geschälten Rhabarber mit 5-10 geriebenen Ingwer überstreuen, in 50 g Honig und 100 ml Apfelsaft einige min dünsten. Dann abtropfen und etwas abkühlen lassen.

250 g Quark mit 50-80 g Honig sowie 3 Eiern verrühren, dann mit dem Rhabarber verrühren und auf den Kuchenboden geben.

40g Dinkel fein mahlen, mit 40 g gemahlenen Haselnüssen, 40 g Butter und 40 g Honig zu Streusel verarbeiten, diese über den Kuchen verteilen.

Bei 180 Grad im Backofen ca. 35 min backen und im ausgeschalteten Ofen ggf. einige min nachbacken. Bei Bedarf die letzten min abdecken.

Schlagwörter: , , , , ,

Kohlsoufflee

Posted by herbert - Dezember 29th, 2013

Die Weihnachtszeit mit Besuchen und Einladungen, mit Stollen und Gutsle bringt es mit sich, dass ich kaum selbst kochen kann. Doch gestern konnte ich endlich was wieder was Neues ausprobieren.

600 g Weißkohl in Stücke schneiden, 100 g Möhren ebenso, das Gemüse in 200 ml Gemüsebrühe 10-12 min dünsten.

1 kleine rote Zwiebel würfeln, in 30 g Butter anbraten, dann 100 g gemahlene Haselnüsse dazu geben und unter Rühren noch 1 min braten, dann zum Gemüse geben.

Alles pürieren.

3 Eier trennen.

Die Eigelbe mit 30 g geriebenem Hartkäse in das Püree einrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat, Paprika, Kümmel und Chili kräftig würzen,

Die Eiweiße sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben.

In eine flache Auflaufform füllen und bei 180 Grad ca. 30 min backen, nach 20 min ggf. die Temperatur etwas reduzieren, noch einige min bei ausgeschaltetem Ofen nachbacken.

Heiß servieren.

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv