Das jährliche Wettrennen

Posted by herbert - Juli 22nd, 2017

Die Beeren werden oder sind reif im Garten und so sehr ich mich freue, dass sich viele Vögel in unserem Garten wohfühlen, so schwierig ist das für die Beerenernte. Vor allem, weil die roten Träuble einen besonderen Anziehungspunkt für sie darstellen.  Meist interessieren sie sich, auch schon für noch nicht vollreife Beeren.

Wenn ich dann warte, bis sie herrlich reif sind, muss ich feststellen, dass ein Großteil der Beeren schon in fremde Mägen gewandert ist und ich das Nachsehen habe.

Noch reicht es für den einen oder anderen Kuchen und auch noch etwas zum Einfrieren.

Besser sieht es bei den Stachelbeeren aus, aber wenn ich nach dem Pflücken meine Hände ansehe, dann sind mir die Träuble doch lieber.

 

Schlagwörter: , , , ,

Taglilien in voller Pracht

Posted by herbert - Juli 28th, 2013

Etwas später als sonst, sind die Taglilien in unserem Garten jetzt in voller Pracht erblüht und ich habe jeden Tag meine Freude daran, hier einige Blüten, an manchen Tagen gibt es um die 100 Blüten an den verschiedenen Stauden.

Gelbe Tagliliehellgelbe taglilieSchmalfingrige Taglilie

Gefüllte Taglilierotgelbe Taglilie

Schlagwörter: , ,

Taglilien

Posted by herbert - Juli 18th, 2012

In unserem Garten sind die Taglilien, die sogenannten Stauden des faulen Gärtners und daher für mich passend, in voller Blüte. Aber man findet sie in immer mehr Gärten und Parks, wie wir z.B. gestern im Brenzpark feststellen konnten.

Aber die Taglilien sind auch dankbare Pflanzen, sie machen nach dem Einpflanzen eigentlich fast keine Arbeit mehr und belohnen einen mit einer herrlichen Blütenpracht.

Schlagwörter: , , ,

Beeren im Garten noch nicht ganz reif

Posted by herbert - Juli 7th, 2012

Wenn ich in den Garten schaue, sehe ich vollhängende Stachelbeeren und rote Johannisbeeren, doch die meisten Stachelbeeren sind noch nicht reif genug, nur wenige reife Beeren konnte ich bisher zu Mus verarbeiten, die schwarzen Johannisbeeren sind allerdings schon so reif, dass sie von den Zweigen fallen, wenn man diese nur sacht berührt.

Ich kann es kaum erwarten, dass die Stachelbeeren endlich so reif sind, dass ich sie zu einem Kuchen verarbeiten kann.

Jeden Tag schaue ich nach, ob es nicht endlich so weit ist, doch noch muss ich meine Ungeduld zügeln. Das fällt mir wie immer sehr schwer und ich überlege, könnte ich für Kuchen nicht auch schon noch nicht ganz reife Beeren verwende, wenn ich sie vor dem Backen in Honig andünste.

Das hätte natürlich den Vorteil, dass meine Frau nichts oder nicht viel von dem Kuchen essen würde und mir der große Rest bleiben würde. Gut heute habe ich wenig Zeit und morgen wollen wir den ganzen Tag wandern, aber am Montag ernte ich die reifsten  Beeren, egal ob die Sonne die Beeren vollends reifen lässt.

Ich will endlich einen Kuchen backen oder sollte ich doch noch etwas Geduld haben?

Schlagwörter: , , ,

Erste Taglilienblüte

Posted by herbert - Juni 5th, 2011

Als Taglilienfan habe ich natürlich mehrere Stauden in unserem Garten und schon seit Tagen warte ich darauf, dass sie zu blühen anfangen. Heute ist es endlich soweit und dann habe ich auch wieder vergessen, dass ich dieses Jahr die Staude des faulen Gärtners, so nennt man die pflegeleichte Pflanze ja auch, öfters gießen musste. Denn bei uns ist es trocken und fast jede Regenprognose geht bei uns ins Leere. Gestern hätte es stark regnen sollen, heute hätte es noch stärker regnen sollen, doch außer kurzzeitigen dunklen Wolken und einem weit entfernten Donner gab es fast ständig, Sonne pur und dazu noch Wind.

Soll ich heute wieder gießen oder hoffe ich auf Regen? Naja, morgen ist auch noch ein Tag.

Schlagwörter: , , , ,

Blühender Garten

Posted by herbert - August 8th, 2010

Taglilienstauden ©walker-winter

Taglilienstauden ©walker-winter

 Vor einigen Jahren habe ich die ersten Taglilienstauden gepflanzt und ohne großen gärtnerischen Aufwand (deshalb habe ich sie auch ja eingesetzt) haben sie sich wunderschön entwickelt und erfreuen uns über viele Wochen mit herrlichen Blüten, auch wenn jede Blüte am Abend verwelkt.

Rote Taglilie ©walker-winter

Rote Taglilie ©walker-winter

In der Zwischenzeit habe ich in den letzten zwei Jahren noch mehrere Stauden gepflanzt und auch diese entwickeln sich prächtig. Gespannt bin ich auch, ob sich die beiden Pflanzen, die ich selbst aus eigenen Samen gezogen habe, den rauen Ostalbwinter überstehen und im nächsten oder übernächsten Jahr zum Blühen kommen.

Gelbe Taglilie ©walker-winter

Gelbe Taglilie ©walker-winter

Schlagwörter: , , ,

Bärlauch kurz vor der Blüte

Posted by herbert - Mai 22nd, 2010

Am besten schmecken Bärlauchblätter, bevor die Pflanze blüht und daher habe ich gestern noch einige Blätter aus meinem Garten geerntet. Denn schon zeigen sich die ersten Knospen.Bärbauch im Garten ©walker

Der Bärlauch hat gestern meinem Salat wieder die rechte Würze gegeben,  leider haben sich die Pflanzen noch nicht so vermehrt, wie ich eigentlich gehofft hatte, sodass ich immer nur wenige Blätter ernten kann, aber vielleicht wird es im nächsten Jahr dann doch etwas mehr

Es ist schade, dass die Zeit für dieses tolle Gemüse bald zu Ende geht, aber vielleicht sind die Erdbeeren ein guter Ersatz für Frisches, auch wenn ich nicht sicher bin, was dieses regnerische Wetter mit den roten Beeren macht.

Bärbauch im Garten ©walker

Schlagwörter: , , ,

Beerenwettlauf

Posted by herbert - Juli 14th, 2009

trauble-hp

Es gibt doch nicht Besseres, als Beeren aus dem eigenen Garten zu holen, sofort zu essen oder im Obstsalat, im Müsli, im Früchtequark zu genießen oder auch einen leckeren Kuchen zu backen.

Doch derzeit sind bei mir die Beeren von je 2 große Stachelbeer- und Johannisbeersträucher reif und die muss ich ernten, auch wenn ich soviel nicht direkt verarbeiten will oder möchte. Denn wenn ich zuwarte, dann werden mir die schönen, reifen, roten Johannisbeeren von unseren im Garten lebenden Amseln vor der Nase weggegessen.

34-in-larche-kopie

Nun gönne ich den Amsel natürlich einige, auch viele Beeren, aber eben nicht alle und so muss ich die Beeren jetzt pflücken und ggf. einfrieren, wenn ich sie nicht direkt verwenden kann.

Bei den Stachelbeeren besteht die Gefahr des Amselraubes weniger, dafür besteht die Gefahr, dass sie überreif abfallen oder bei den derzeit häufigen Regenfällen verfaulen und das möchte ich natürlich vermeiden.

So bleibt nur das Pflücken und Verarbeiten und dabei bleiben andere Dinge schon mal liegen, was man hier im Blog vielleicht bemerkt.

PS. Bei den Walderdbeeren habe ich den Wettlauf gegen die Schnecken, genauer gesagt Nachtschnecken, leider verloren, die waren und sind leider zu schnell.

Schlagwörter: , , , , ,

Bärlauch verfeinert

Posted by herbert - Mai 1st, 2009

viele Speisen, vor allem natürlich Salate, Suppen, Eintöpfe, aber auch andere Gemüsegerichte, Aufläufen und Pizzen.

Aber oft genügen dafür schon wenige Blätter und bisher stand ich dann oft vor dem Problem, dass mir 100 g oder auch nur 50 g Bärlauch, den ich auf dem Markt gekauft habe, fast immer zuviel war und irgendwie wollte ich nicht nur 20 g kaufen.

Doch seit diesem Jahr ist das Problem fast gelöst, denn im letzten Jahr habe ich einige Bärlauchpflanzen gekauft und an einer für Rasen ungeeigneten Stelle eingepflanzt und dieses Jahr treiben Sie die ersten Blätter aus.

6-barlauch-kopie

So kann ich jetzt immer wieder wenige Blätter holen und ganz frisch verwenden, z.B. gestern für eine Blumenkohlcremesuppe. Hier habe ich der fertig gekochten Suppe vor dem Servieren noch in feine Streifen geschnittenen Bärlauch zugefügt. Echt lecker.

In einigen Jahren wird die Freude dann vielleicht etwas getrübt, wenn ich Vorkehrungen treffen muss, dass der wuchernde Bärlauch nicht zuviel Platz im Garten beansprucht.

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv