Träubleskuchen mit Frischkäse

Posted by herbert - März 1st, 2017

200 g Weizen fein mahlen, mit 100 g Butter, 1 Ei und 50 g Honig zu einem Teig verarbeiten, mit Zimt würzen. Etwas kalt ruhen lassen, dann eine Springform damit auslegen, ca. 3 cm hohen Rand anarbeiten.

200 g Träuble mit 100 g Nüsse und 30 g flüssigem Honig vermischen und auf dem Boden verteilen.

300 g Frischkäse mit 50 g Honig und 3 Eiern verrühren, dann 400 g Träuble unterheben und über der Träublenussmischung verteilen, glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 35 min backen und im ausgeschalteten Ofen nochmals 10 min nachbacken.

Vor dem Aufschneiden ganz auskühlen lassen.

PS

Nach 20-25 min Backzeit überprüfen, ob der Kuchen nicht zu dunkel wird, falls ja, entweder abdecken oder auf 160 Grad herunterschalten

Schlagwörter: , , ,

Frischkäsecreme

Posted by herbert - Februar 8th, 2017

50 g Schafskäse mit der Gabel fein zerdrücken und mit 100 g Frischkäse, 50 g saure Sahne mischen und gut durchrühren. Frische oder getrocknete Kräuter dazu geben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Curry und 1 Tl Tomatenmark kräftig würzen. Wem die Creme zu fest ist, kann noch 1-2 EL Sahne unterrühren. Im Kühlschrank aufbewahrten.

Wer will, kann auch noch Zwiebel und/oder Ingwer hineinreiben oder sehr kleingeschnittene gebratene Zwiebel unterziehen.

Schlagwörter: , , ,

Einfach, schnell und einfach lecker

Posted by herbert - März 22nd, 2016

Nudel-Fenchelpfanne

500-600 g Fenchel putzen, Stielansatz herausschneiden und überkreuz einschnitten, dann in dünne Schneiben schneiden.

1-2 EL Öl in eine große Pfanne geben, den Fenchel darin anbraten, dann mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt 5 min dünsten.

300 g Vollkornspirelli nach Vorschrift in leicht gesalzenem Wasser al dente kochen.

1 kleine rote Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anbraten.

100 g rahmigen Schnittkäse in schmale Streifen schneiden, mit 50 g geriebenen Parmesan mischen.

Die Vollkornnudeln zum Fenchel geben, 2-3 EL Frischkäse zufügen, alles gut verrühren. Dann den Käse und die Zwiebeln dazugeben. Gelegentlich umrühren und noch einige min bei mittlerer Hitze braten lassen. Etwas salzen, dann servieren.

Tipps

Wer will, kann noch 1 TL Sojasoße, Tomatenmark oder auch klein gehackten Ingwer zugeben.

Schlagwörter: , , , ,

Möhrenkuchen mit Frischkäseguss

Posted by herbert - Januar 26th, 2016

 

 

4 Eier trennen, die Eigelbe mit 100 g Honig, 2 EL Sonnenblumenöl schaumig rühren.

150 g Weizen fein mahlen, mit 2-3 TL Backpulver mischen.

350 g Möhren sowie 200 g Haselnüsse fein reiben und alles zu der Schaummasse geben und gut verrühren, mit Zimt würzen

4 Eiweiße steifschlagen und vorsichtig unterheben. In eine gefettete Springform geben und bei 200 0 ca. 40 min backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

300 g Frischkäse mit Bourbonvanille, 100 g Honig, ½ Tüte Sahnesteif (ohne Gelatine) und Saft einer Zitrone gut verrühren. Mit einer Streichpalette auf den Kuchen und den Seitenrand streichen. 2-3 Stunden kühlstellen, dann servieren.

 

Schlagwörter: , , ,

Überbackene Pfannkuchen

Posted by herbert - April 21st, 2015

Normalerweise achten ich beim Kochen auch darauf, dass hinterher der Abwasch nicht zu üppig ausfällt, dies gilt allerdings nicht für das folgende Gericht.

500 g Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser in 25-30 min weichkochen.

200 g Weizen fein mahlen, mit 3 Eier, 150 ml Milch und 100-150ml Mineralwasser zu einem flüssigen Teig verrühren, 15 min ruhen lassen, ggf. noch etwas Flüssigkeit zugeben.

Gut 250 g Stangensellerie in 10-12 cm lange Stücke schneiden und in Gemüsebrühe 10 min dünsten, besonders breite Stangen evtl. halbieren.

100 g Lauch sehr fein schneiden und in 20 g Butter kurz anbraten, dann weitere 30 g Butter und ca. 200 g Frischkäse zugeben, Herdplatte ausschalten und Topf darauf stehen lassen.

Aus dem Teig 8 Pfannkuchen backen, sie müssen sich noch rollen lassen.

Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, mit Lauch und Frischkäse zu einer cremigen Masse verrühren.

Die Pfannkuchen auf einer Seite damit bestreichen, dann mit je 1/8 des Stangensellerie belegen und den Pfannkuchen aufrollen.

In eine gefettete Auflaufform legen und mit 80-100 g geriebenen Emmentaler bestreuen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 15 min backen und warm servieren.

PS Etwas schneller geht es, wenn man die Kartoffeln am Vortag schon gekocht hat.

Schlagwörter: , , , ,

eine etwas andere Pizza

Posted by herbert - Mai 30th, 2014

1 P. Trockenhefe mit 1/2 TL Honig  in 125 ml lauwarmen Wasser auflösen und einige min. stehen lassen.

350 g Weizen fein mahlen und mit 100 g Maismehl und Kräutersalz mischen, die aufgelöste Hefe dazugeben und alles gut 5 min kneten, zugedeckt ca. 30 min gehen lassen.

1 kleine rote Zwiebel und 10 g Ingwer fein hacken, in 1 EL Öl kurz anbraten.

600 g Spinat von den Stielen befreien und grob zerreissen, mit 100 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebel geben, aufkochen und köcheln lassen, bis der Spinat in sich zusammengefallen ist, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen

3-4 Pizzableche mit dem Teig auslegen.

300 g Frischkäse leicht erhitzen, mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen. Den Frischkäse auf den Pizzaböden verteilen, darüber den Spinat.

200 g Emmentaler grob raspeln und über den Spinat verteilen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 20 min backen und heiß servieren

 

Schlagwörter: , , , , ,

Rucola-Frischkäsecreme

Posted by herbert - Mai 25th, 2014

Leider  wird auf dem Markt oder bei meinem Gemüsehändler Rucola meist nicht lose angeboten und die abgepackte Menge ist für einen 2-Personenhaushalt meist zu viel.

Trotzdem kaufe ich mitunter Rucola ein und habe jetzt einen interessanten und leckeren Aufstrich damit zubereitet.

1/2 kleine Zwiebel grob hacken, ebenso 5-10 g Ingwer.

Beides in 30-40 g zerlassener Butter kurz anbraten.

15-20 Rucolablätter grob zerreissen und gemeinsam mit der Zwiebelbutter pürieren.

150 g Frischkäse unter Rühren erhitzen, das Püree unterrühren und mit Kräutersalz, frisch gemahlenem Pfeffer, Paprika kräftig würzen.

In ein Schraubglas füllen und erkalten lassen, dann im Kühlschrank aufbewahren.

 

Schlagwörter: , , ,

Carob-Sanddorn-Creme

Posted by herbert - Januar 26th, 2014

Meine Experimentierfreude ist ungebrochen.

Diesmal stimmt auch wieder die Farbe, der Geschmack ist etwas ungewöhnlich, daher besonders lecker.

200 g Frischkäse etwas erhitzen, damit er sich gut verrühren lässt. 1 EL honiggesüßten Sanddornsaft und 1-2 EL Honig zufügen, ebenso 1-2 TL Carob. Alles weitererhitzen und gut verrühren. Kurz vor dem Siedepunkt vom Herd nehmen und in ein Schraubglas füllen.

Erkalten lassen.

Schlagwörter: , , ,

Käsefondue

Posted by herbert - Dezember 19th, 2013

Zunächst einmal benötigt man einen für Käse geeigneten Fonduetopf, meist sind diese aus Keramik, aber es gibt auch Edelstahltöpfe, die bei entsprechend großem Durchmesser und einem dicken Boden dafür geeignet sind.

Hier mein Rezept

300 ml Buttermilch mit 200 g Frischkäse in den Topf geben und unter gelegentlichem Rühren mit starker Hitze erwärmen.

Dann nach und nach je 300 g geriebenen Emmentaler und Greyerzer hinzugeben und weiterrühren, warten bis der ganze Käse flüssig geworden ist (bitte nicht zu früh noch Flüssigkeit, z.B. Sahne zugeben).  Wenn die Masse zu blubbern beginnt, Hitzezufuhr stark verringern und Konsistenz prüfen. Falls die Masse zu dünn ist, 1 gehäuften TL Speisestärke in 2 EL Wasser auflösen und einrühren.

Fertig ist der Genuss.

Wer will, kann natürlich noch etwas würzen oder z.B. mit pürierten Tomaten eine anderen Farbnuance ins Spiel bringen.

Schlagwörter: , , , ,

Spinatsuppe

Posted by herbert - August 30th, 2013

1 kleine Zwiebel fein würfeln, 5 g Ingwer fein schneiden, beides  in 30 g Butter anbraten.

Von 400 g Spinat die Stiele entfernen, in 1 cm breite Streifen schneiden und mit 100 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, köcheln lassen, bis der Spinat in sich zusammenfällt, dann 200 g Frischkäse, 100 g Sahne und weitere 200 g Gemüsebrühe einrühren, erhitzen,  mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Majoran würzen. Servieren.

Wem die Suppe zu flüssig ist, kann noch 2-3 EL Maismehl in derselben Menge Wasser klumpenfrei verrühren und dann in die Suppe einrühren, einige min quellen lassen.

Statt Ingwer kann man auch eine kleingeschnittene Knoblauchzehe verwenden und man kann noch 50 g Möhren oder Kürbis gerieben dazugeben.

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv