Gebackene Spinatnocken

Posted by herbert - Mai 5th, 2014

1/2 kl. rote Zwiebel und 5 g Ingwer fein hacken, in 1-2 El Sonnenblumenöl kurz anbraten.

250 g Spinat waschen, Stiele entfernen, mit wenig Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, dünsten, bis der Spinat in sich zusammenfällt.

Herausnehmen, abtropfen lassen und etwas auspressen. Dann kleinschneiden.

250 g Quark mit 4-5 EL Vollkornweizenmehl, 1 Ei und 50 g zerdrückten Schimmelkäse mischen, mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen, dann den Spinat unterziehen.

Eine flache Auflaufform gut einfetten, mit einem Löffel Nocken aus dem Teig abstechen und nebeneinander in die Form setzen.

Bei 180 Grad ca. 25 min backen, wer will, kann die letzten 10 min die Nocken auch noch mit geriebenen Käse bestreut, backen

Dazu gab es bei uns bunten Kartoffelsalat

Schlagwörter: , , ,

Gefüllte Pfannkuchen

Posted by herbert - November 11th, 2013

200 g Weizen fein mahlen, mit 3 Eiern, 200 ml Milch und 220-250 ml Mineralwasser (Medium) verrühren, mit Kräutersalz, Muskat würzen.

Ca. 15 – 20 min quellen lassen, ggf. noch etwas Flüssigkeit unterrühren.

In einer Pfanne Erdnussöl erhitzen und Teig hineingeben, auf beiden Seiten backen, das sollten so ungefähr 8 Pfannkuchen geben.Die Pfannkuchen dürfen nicht zu knusprig gebacken werden, da sie später noch aufgerollt werden müssen. Die Pfannkuchen übereinander stapeln, bis alle gebacken sind und weiterverarbeitet werden.

300 g Hokkaido-Kürbis und 100 g Pastinake fein reiben, in 200 ml Gemüsebrühe ca. 5-8 min dünsten, das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen.

1 kleine rote Zwiebel fein würfeln, ebenso 15 g Ingwer beides in 2 – 3 EL Erdnussöl kurz anbraten.

150 g Champignons  in dünne Scheiben schneiden, zu der Zwiebel geben und einige min. anbraten.Gemüse und Pilze mischen, die Masse auf den Pfannkuchen verteilen, und jeden Pfannkuchen aufrollen.

1 Auflaufform mit Butter gut einfetten, die Pfannkuchen eng nebeneinander legen und mit ca. 100 g geriebenen Bergkäse bestreuen, im Backofen bei 180 0 ca. 15 min backen. Herausnehmen und mit Schnittlauch oder Kresse garnieren.

Cover Kürbisbuch

 

Schlagwörter: , , , ,

Sauerkrautauflauf

Posted by herbert - Dezember 28th, 2012

Auch wenn die derzeitigen Temperaturen nicht unbedingt sauerkrauttauglich sind, zumindest meiner Meinung nach, gab es heute einen Sauerkrautauflauf bei uns, das Rezept ist also für 2 Personen,

250 g Sauerkraut kleinschneiden und in Gemüsebrühe aufkochen und 10-15 min köcheln lassen.

150 g Vollkornspaghetti in leicht gesalzenen, köchelnden Wasser nach Vorschrift al dente kochen und das Kochwasser durch eine Sieb abgießen

200 g Quark mit 2-3 Eiern, den Spaghetti und dem etwas abgetropften Sauerkraut, sowie 50 g kleingeschnittenen Schafskäse vermischen, mit

Kräutersalz, Pfeffer, Paprika kräftig würzen.

In eine gefettete Auflaufform geben, und bei 180 Grad, je nach Dicke 45-60 min backen. Nach 30 min 100 g Schafskäse mit der Gabel zerkleinern und über den Auflauf geben, zum Schluss den Schafskäse noch etwas bräunen lassen.

Schlagwörter: , , ,

Gefüllte Zucchini

Posted by herbert - Oktober 30th, 2012

Da ich unbedingt noch ein Foto benötigte, habe ich die letzten Zucchini dazu verwendet, um diese gefüllt zu servieren.

Hier das Rezept:

2 mittelgroße Zucchin in leicht gesalzenem Wasser 8-10 min dünsten. Etwas abkühlen lassen,

Dann der Länge nach durchschneiden. Das Fruchtfleisch bis auf einen Rand von ca. 1 cm herauskratzen und fein hacken.

200 g Tofu mit der Gabel fein zerdrücken und mit 100 g Vollkornsemmelbrösel und dem fein gehackten Zucchinifleisch mischen.

1 kleine rote Zwiebel fein hacken, in 2 EL Erdnussöl einige min anbraten, dann die Tofumischung dazugeben und mit 1-2 weiteren EL ERdnussöl einige min mitbraten.

Die ausgehöhlten Zucchinihälften mit der Tofumischung füllen und gut andrücken.

Den Boden einer Auflaufform leicht einfetten, die gefüllten Zucchinihälften hineinlegen und ringsum ca. 1 cm hoch Gemüsebrühe einfüllen.

Dann im Backofen bei 180 Grad 15 min backen und herausnehmen.

Dazu passt eine Tomaten- oder Kürbissoße oder Kartoffelpüree

Schlagwörter: , , , ,

Broccoli-Gnocchi

Posted by herbert - Oktober 29th, 2011

Gnocchi kennt man meist aus Kartoffelteig, schneller und mit weniger Arbeit verbunden sind allerdings die aus Griess und sie schmecken genauso gut. Wenn Sie es nicht glauben, einfach probieren.

 250 g Broccoli ohne Stiele klein schneiden, in 100 ml Gemüsebrühe gut 10 min dünsten, dann pürieren.

650-700 ml Milch erhitzen, dann 150 g Vollkorngrieß einrühren, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Basilikum, Oregano würzen und einige Minuten auf der ausgeschalteten Platte quellen lassen.

Dann das Broccolipüree unterrühren, ebenso 50-100 g Parmesan oder einen anderen feingeriebenen Hartkäse sowie 4-5 Tropfen Sojasauce und zum Schluss

1 Ei einarbeiten.

Eine Auflaufform mit Butter gut einfetten, aus dem Teig ½ bis 1 cm dicke Klößchen oder Nocken, ca. 2-3 cm lang, formen und die Auflaufform nebeneinander setzen und bei 200 0 10-15 min backen und dann servieren.

 TIPP

Sie können auch die Nocken vor dem Backen mit Eigelb bestreichen und noch mit etwas Käse bestreuen.

TIPP

Statt Broccoli können Sie auch Rote Bete oder Spinat verwenden.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv