Stachelbeeraufstrich

Posted by herbert - Juli 17th, 2017

200 g Stachelbeeren mit 1 EL Honig sowie 2 -3 El Fruchtsaft in eine Schüssel geben, 1 kleinen Apfel schälen und ohne Kerngehäuse klein würfeln,

2 Aprikosen entkernen und kleinschneiden, zu den Stachelbeeren geben.

Aufkochen und gut 5 min köcheln lassen, pürieren und wieder in den Topf geben

1 gehäuften TL Pfeilwurzmehl in 1-2 EL Wasser auflösen, in das Püree geben, gut verrühren, nochmals aufkochen und heiß in Schraubgläser füllen.

Erkalten lassen und dann in den Kühlschrank stellen, hält sich dort mehrere Tage im geöffneten Zustand.

PS Statt Aprikosen können sich auch Wasser- oder Honigmelone verwenden, dann ggf. die Menge des Pfeilwurzelmehls erhöhen, dies gilt auch, wenn Sie einen sehr festen Aufstrich bevorzugen.

Schlagwörter: , , , ,

Gebackene Äpfel

Posted by herbert - April 12th, 2017

 

Wie taufe ich ein Gericht? Diese Frage stelle ich mir öfter, irgendwelchen Fantasienamen unter denen man sich nichts vorstellen kann, die aber durchaus plakativ wirken, oder zeige ich dem Leser schon beim Namen, um was es geht. Dafür entscheide ich mich meist.

4 Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen, in 250 ml Wasser, Saft von 1 Zitrone, 2 EL Honig, Zimt zwei bis drei Minuten andünsten, die Äpfel in eine feuerfeste Form geben.

100 g Butter,50 g Honig schaumig schlagen, dann 4 EL grob gehackte Haselnüsse, 1 EL Vollkornmehl, 2 EL Milch einrühren, die Masse über die

Äpfel gießen, bei 200 °C ca. zehn Minuten backen.

 

 

Tipp: Dazu schmeckt natürlich Vanillesoße oder .-eis.

 

Tipp: Die Zitronen-Honig-Flüssigkeit können Sie als Grundlag für eine Soße verwenden.

 Dieses Rezept stammt aus meinem Vollwertkochbuch Desserts & mehr, das im pala-verlag erschienen ist.

 

Schlagwörter: , , , ,

Apfelspatzen

Posted by herbert - April 3rd, 2017

Doch Spätzle eignen sich nicht nur für herzhafte Gerichte, sondern schmecken auch mit Obst, also sü

2-3 El Butter oder Öl in einer Pfanne erhitzen, 1-2 EL Honig zufügen,

3-4 Äpfel  mit der Schale grob raspeln und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln und in der Pfanne kurz anbraten, dann

500 g (nach Grundrezept hergestellte) Dinkelspätzle zu den Apfelraspeln geben und alles unter Rühren gut erhitzen, mit

Zimt, Vanille kräftig würzen und sofort servieren.

TIPP

Geben Sie noch 50 g Rosinen zu der Honigbuttermischung oder braten sie einige gehackte Hasel- oder Walnüsse mit an oder noch besser beides. Ich selbst füge als Gewürz gerne noch Ingwer zu.

TIPP

Neben Äpfel eignen sich auch geraspelte Birnen, exotisch wird es mit Bananen oder Mango

Serviervorschlag,

Als kleines Mittagessen nach einer Suppe, wer will, kann auch noch etwas geschlagene Sahne dazugeben oder Früchtequark.

 

Das Rezept stammt aus meinem schwäbischen Kochbuch:

Schlagwörter: , , , , ,

Bunter Kartoffelsalat

Posted by herbert - März 23rd, 2017

Hier noch ein Rezept aus meinem Süßkartoffelkochbuch

Als Schwabe bin ich natürlich ein Fan von Kartoffelsalat und ganz bunt schmeckt er besonders gut, vor allem, wenn ein Teil der Kartoffeln durch die süßen Knollen der Batate ersetzt wird.

Bunter Kartoffelsalat

400 g Kartoffeln und 300 g Süßkartoffeln in Salzwasser ca. 25 min köcheln lassen, herausnehmen, abschrecken und schälen, dann in dünne Scheiben schneiden.

½ rote Zwiebel in 1 EL Butter anbraten, 100 ml Gemüsebrühe zugeben und die Zwiebeln einige min darin dünsten, dann über die Kartoffeln und Süßkartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, dann 2 EL Obstessig, 4 EL Sonnenblumenöl zufügen, alles gut durchmischen.

100 g Emmentaler würfeln, 1 herben Apfel ohne Kerngehäuse würfeln, 1 kleinen Rettich und ½ Gurke in Scheiben schneiden und 1 – 2 Tomaten     vierteln oder achteln.

Alles gut durchmischen, ggf. nachwürzen und evtl. noch Essig und Öl zufügen. Eine halbe Stunde durchziehen lassen.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Saftiger Apfelkuchen

Posted by herbert - März 8th, 2017

200 g Weizen fein mahlen und 200 g Haselnüsse fein reiben, mit 2 gehäuften TL Backpulver und 1/2 TL Vanille mischen.

3 Eier trennen, die Eigelbe mit 2 Eiern und 80 g Honig schaumig rühren. Die Weizen-Nussmischung unterrühren.

500 g Äpfel grob reiben und in den Teig einrühren.

Die 3 Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig in den Teig unterheben.

In eine gefettete Springform füllen und glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 35 min backen und bei ausgeschaltetem Ofen ca. 10 min nachbacken.

Herausnehmen, ganz abkühlen lassen. Aus der Form nehmen und mit ungesüßter Schlagsahne servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Fenchel-Kürbisgemüse

Posted by herbert - Februar 16th, 2017

 

200 g Hokkaido-Kürbis in gut 1 cm dicke Würfel schneiden,

1 kleinen Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und in ganz dünne Scheiben schneiden.

Kürbiswürfel und Apfelscheiben in 150-200 ml Gemüsebrühe aufkochen und mit einem knappen Tl getrocknete italienische Kräuter zugedeckt gut 5 min köcheln lassen.

Bei einer größeren Fenchelknolle die harte Mitte ausschneiden und dann überkreuz tief einschneiden und in feine Streifen schneiden, zum Kürbis dazugeben. Gut durchmischen.

Weitere gut 5 min dünsten, mit Pfeffer, Kräutersalz und Ingwer kräftig würzen und servieren.

Schlagwörter: , ,

Eine freche Amsel

Posted by herbert - August 9th, 2015

Dass Amseln und andere Vögel aus meinen Beerensträuchern auffliegen, wenn ich aus dem Haus trete, daran habe ich mich schon gewöhnt und da ich genügend Beeren zum Backen und Einfrieren abbekommen habe, stört mich das wenig.

Allerdings habe ich mich immer wieder gewundert, warum unter unserem Apfelbaum so viele Äpfel am Boden liegen und ich habe das auf den mitunter starken Wind geschoben, doch da bin ich mir seit gestern nicht mehr so sicher.

Denn ich habe von der Veranda aus beobachtet, wie eine Amsel so lange am Apfelstiel herumgepickt hat, bis der Apfel zu Boden gefallen ist und dann hat sie sich gleich an den nächsten gemacht, wurde aber von irgendwas gestört. Am Abend machte ich beobachtete ich das gleiche Schauspiel, allerdings folgte sie in diesem Fall dem heruntergefallenen Apfel und begann in ihm zu picken, um ihren Hunger zu stillen.

Daher befürchte ich, dass ich nur noch wenige Äpfel werde ernten können.

Schlagwörter: , , , ,

Rote-Bete Apfel Soße

Posted by herbert - April 13th, 2015

Natürlich kann man die Soße vielleicht noch etwas flüssiger auch als Suppe mehr als nur genießen. Ich habe sie gestern zu Ravioli mit Spinatfüllung verwendet.

1 kleine Zwiebel grob hacken, in 2 EL Olivenöl anbraten.

100 g rote Bete und 100 g Pastinaken grob würfeln und mit 200 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebel geben, aufkochen und ca. 10 min dünsten.

1 kleinen Apfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden, achteln und in Scheiben schneiden, 5 min mit dem Gemüse mitdünsten.

Mit Majoran, Pfeffer, Paprika und Kräutersalz kräftig würzen.

Das Ganze pürieren und je nach gewünschter Konsistenz Gemüsebrühe zugeben. Nochmals aufkochen und abschmecken.

Sie können jetzt auch noch kurz einige Bärlauchblätter mitbraten oder immer  kleine Ingwerstückchen.

Die richtige Konsistenz können Sie auch mit Sahne oder saurer Sahne erreichen, auch mit Schmand schmeckt die Soße sehr lecker.

 

Schlagwörter: , , ,

Apfel-Träuble-Mus mit Datteln

Posted by herbert - Februar 11th, 2014

Wie so oft habe ich mehr Träuble eingefroren, als ich für einen Kuchen brauche. Das ist allerdings Absicht, denn dann bleibt mir immer etwas übrig, um einen leckeren Aufstrich herzustellen.

20 g getrocknete Datteln kleinschneiden und mit  1 EL Traubensaft übergießen.

2 kleine Äpfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden und kleinschneiden.

1-2 EL Honig erhitzen, die Apfelstücke, 100 g aufgetaute Träuble und die Dattelstücke dazugeben und 8-10 köcheln lassen, evtl. noch etwas Traubensaft zugeben, damit nichts anbrennt.

Mit Vanille und Ingwer würzen.

Vom Herd nehmen, pürieren und in ein Schraubglas füllen. Erkalten lassen.

Schlagwörter: , , ,

Apfeldessert

Posted by herbert - Februar 6th, 2014

Mit diesem Rezept möchte ich mein Dreikönigsmenü abschließen

Apfeldessert

3 Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.

In einer Pfanne 20 g Butter erhitzen und die Äpfel darin ca. 2 min anbraten. 1 EL Zitronensaft und 3 El Honig (oder Ahornsirup) zufügen, aufkochen und von der Kochstelle nehmen.

250 g Mascarpone mit 100 g Joghurt, 1-2 EL honiggesüßter Sanddornsaft glattrühren.

100 ml Sahne steif schlagen, und unterheben.

Die Äpfel mit der verbliebenen Flüssigkeit in 4 Gläsern verteilen, die Creme darübergeben und mit halben Walnussstücken garnieren.

.

 

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv