Bunte Tomatensuppe

Posted by herbert - April 7th, 2017

Tomatensuppen werden meist püriert, dies ist auch eine mögliche Variante der folgenden Suppe, aber ich ziehe es hier vor, darauf zu verzichten.

 

1 kleine Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein hacken, in 2 EL Olivenölkurz anbraten.

In einem Topf Wasser aufkochen, 3-4 Tomaten einzeln kurz ins kochende Wasser geben, herausnehmen und die Haut abziehen.

Tomaten klein schneiden, zu den Zwiebel geben.

Je 50 g Zucchini und Kohlrabi in kurze, schmale Stifte schneiden und mit 150 ml Gemüsebrühe und Basilikum        zu den Zwiebeln und Tomaten geben, aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer, Chili, Sojasoße würzen.

Die Hälfte der Suppe herausnehmen und zur späteren, anderweitigen Verwendung pürieren.

50 g Emmentaler grob raspeln, in die Tomatensuppe geben und kurz mitkochen. Nochmals abschmecken.

 

Tipps

Wer die Suppe gern sämiger hat, kann das Ganze pürieren oder 1 EL Dinkelgrieß oder Vollkornmehl einrühren.

Wer will kann auch noch Sahne oder Joghurt (dann nicht mehr kochen) dazugeben.

Statt Kohlrabi kann man auch Fenchel oder Kürbis nehmen und ich wähle statt der Knoblauchzehe frischen klein geschnittenen Ingwer.

Wenn man die Suppe püriert, kann man sie z.B. für eine Pizza verwenden

 

Das Rezept stammt aus diesem Kochbuch

Schlagwörter: , , ,

Bunter Pilzsalat

Posted by herbert - August 19th, 2010

Seit ich vor Jahren in meinem damaligen Vollwertrestaurant Salatschüssel täglich bis zu 1o verschiedenen Salaten angeboten habe, ist mir das Experimentieren in Fleisch und Blut übergegangen und da nicht alles ganz normal ist, fröne ich dem besonders, wenn ich mal nur für mich einen Salat zubereite, so wie gestern z.B.

Mengenangaben gibt es dabei nicht, hier also nur die Zutaten:

Bunter Pilzsalat ©walker

Bunter Pilzsalat ©walker

Ruccolablätter, 1 Tomate, gelben Paprika, gebratene Pilze, Zwiebel und das Ganze in einer Marinade aus Obstessig, Gemüsebrühe, Rapsöl, Kräutersalz und Pfeffer.

Wenn ich Rettiche oder Radieschen im Kühlschrank gehabt hätte, wäre auch diese in den Salat gewandert.

Schlagwörter: , , , , , ,

Johannisbeer-Muffins

Posted by herbert - August 14th, 2010

Im Wettstreit mit den Amseln in meinem Garten konnte ich heute nicht so sehr viele Träuble ernten, zumindest für einen Kuchen zu wenig. Aber so wie die Muffins geschmeckt haben, denn dafür konnte ich genügend pflücken, muss ich mich wohl bei den Amseln bedanken.

250 g Weizen fein mahlen.

Mit 1 Päckchen Backpulver, 1 TL Natron, etwas Ingwer und Vanille mischen.

1 Ei leicht verquirlen und mit 80 g Honig, 150 g saure Sahne

und 60 ml Sonnenblumenöl verrühren. Die Mehlmischung

einrühren.

200 g rote Johannisbeeren vorsichtig unterheben. Den

Teig in die speziellen, eingefetteten Muffinformen füllen und

bei 180 °C gut 15 Minuten backen. Herausnehmen, etwas

abkühlen lassen und aus den Formen lösen.

Flammkuchen

Posted by herbert - Mai 11th, 2010

Wieder ein Rezept aus meinem Single-Vollwertkochbuch:

Vollwertkochbuch für Singles

Vollwertkochbuch für Singles

Erschrecken Sie nicht bei der Teigmenge, denn da habe ich vorgesehen, dass Sie die Hälfte einfrieren und bei einer anderen Gelegenheit weiterverwenden.

 

250 g Roggen und 50 Weizen fein mahlen, mit 180-200 ml lauwarmen Wasser 1 Päckchen Trockenhefe 1 TL Kräutersalz in gut 10 min zu einem Teig kneten.

Die Hälfte des Teigs sofort einfrieren.

Den Rest gut 30 min gehen lassen. In der Zwischenzeit 60 g Appenzeller (oder einen anderen,

pikanten Hartkäse) klein würfeln.

1 kleine Zwiebel fein würfeln und mit150 g Quark, 30 ml Sahne, ½ TL Kräutersalz, 2 TL Dinkelgrieß, 1 EL Olivenöl gut verrühren.

Den fertig gegangenen Teig, mit den Händen kurz kneten, halbieren und jeden Teil sehr dünn auswellen und auf Backpapier legen.

Die Quarkmasse gleichmäßig auf den Teigplatten verteilen.

Die Käsewürfel darüber streuen, bei 200 0 ca. 20-25 min backen.

Tipp

Dazu passen frische Salate

Schlagwörter: , , , , ,

Gefüllter Blumenkohl

Posted by herbert - April 26th, 2010

Vollwertkochbuch für Singles

Vollwertkochbuch für Singles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute möchte ich Ihnen ein erstes Rezept aus meinem neuen Single-Kochbuch vorstellen

 

Glücklicherweise findet man mittlerweile beim Gemüsehändler oder auf dem Wochenmarkt, mitunter auch im Supermarkt, kleine Blumenkohlköpfe. Einen solchen

benötigen Sie hier.

Gefüllter Blumenkohl

1 kleinen Blumenkohl von allen Blättern befreien und den Strunk so weit wie möglich herausschneiden – der Kopf muss jedoch mit allen Röschen noch zusammenhalten.

In einem Topf Wasser mit etwas Salz erhitzen, den Blumenkohl hineingeben und 8 – 10 Minuten köcheln lassen.

Herausnehmen und abtropfen lassen.

300 ml Gemüsebrühe aufkochen, 75 g Bulgur hinein rühren, etwa 10 Minuten köcheln und dann auf der ausgeschalteten Platte quellen lassen.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, gemahlenem Ingwer, gerebeltem Majoran und Sojasoße kräftig würzen.

Den Blumenkohl halbieren und ein Drittel der Bulgurmasse in die Öffnungen und zwischen die Röschen einer Blumenkohlhälfte drücken.

Eine Auflaufform gut mit Butter einfetten, die gefüllte Blumenkohlhälfte mit der Schnittfläche nach unten in die Auflaufform legen, die restliche Bulgurmasse um den Blumenkohl legen.

50 g Käse fein reiben und über den Blumenkohl geben.

Im nicht vorgeheizten Backofen bei 180 °C gut 15 Minuten backen.

Herausnehmen und sofort servieren.

 

Tipps:

Wenn der Blumenkohl nicht mehr als 250 – 300 g wiegt, können Sie für eine Person auch den ganzen Blumenkohl verwenden.

Ein Hungriger schafft auch einen ganzen, etwas größeren Blumenkohl, wenn er auf den Salat als Vorspeise verzichtet, ansonsten können Sie auch den restlichen halben Blumenkohl als Grundlage für einen Salat oder Gemüseküchle verwenden – für diesen Zweck sollten Sie die zweite Blumenkohlhälfte in Gemüsebrühe oder´im Sieb über Gemüsebrühe insgesamt 20 – 25 Minuten dünsten.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv