Endlich wieder Langlaufen

Posted by herbert - Februar 14th, 2012

Nachdem in den letzten sonnigen und sehr kalten Tagen die Schneeverhältnisse zum Langlaufen grenzwertig waren, ich hatte Angst um meine Skier, und wir eher längere Spaziergänge machten, brachten die gestrigen Schneefälle endlich die Möglichkeit, wieder nach Herzenslust langzulaufen. Es war auch ohne Sonne ganz einfach herrlich.

Und das schönste, es sind weitere Schneefälle vorhergesagt, sodass das Wintervergnügen noch einige Tage anhalten wird.

Schlagwörter: , , ,

Sonniges Langlaufvergnügen

Posted by herbert - Februar 1st, 2011

Nachdem es bei uns heute schon den 2. Tag neblig ist, das fördert bei den niedrigen Temperaturen zwar die Reifbildung, aber macht nicht so sehr viel Lust darauf, die warme Stube zu verlassen.

Schneevögelchen ©walker-winter

Ganz anders am letzten Sonntag, herrlicher Sonnenschein, blauer Himmel und glänzendes Weiss, was will man mehr?

Nun, als Ski-Langläufer eine gute Spur, doch für die maschinelle Loipenspur war teilweise etwas wenig Schnee und so mussten wir oft die Spurwechseln oder selbst eine Spur legen. Leider hat das nicht immer ganz geklappt, was sich sehr gut – leider- am Skibelag erkennen lässt.

Doch die verschneiten Bäume, das Licht-Schattenspiel und viele Details machten einfach Spass, wenn wir bei der Rückkehr zu unserem Auto doch etwas kalt waren, denn langsam schob sich wieder Schleier vor die Sonne und die Temperatur sank sofort merklich.

Schlagwörter: , , , , ,

Erste Langlauftour in diesem Winter

Posted by herbert - Dezember 14th, 2010

Nachdem wir die ersten Schneetage auf Rügen verbracht haben, konnten wir gestern bei strahlendem Sonnenschein die erste Langlauftour genießen. Da es im schattigen Nadelwald ganz schön kalt war, haben wir auf der offenen Hochfläche einen weiten Bogen um unseren Wohnort in den frischen Schnee gezogen. Glücklicherweise kam der Wind dann überwiegend von hinten und machte so das Laufen nicht unangenehm.

Heute will ich dann wieder auf die Loipe, denn statt Sonne soll es heute eher Nebel geben.


Schlagwörter: , , ,

Bewegung macht auch im Herbst gute Laune

Posted by herbert - November 1st, 2010

Wenn ich gerade aus dem Fenster sehe, sehe ich fast nichts, denn der Herbst läßt den See und die im Umgebung im Nebel versinken und für die folgende Tage ist gar Regen vorhergesagt. Aber für mich ist das kein Grund für schlechte Laune, denn ich verschaff mir Bewegung und dann habe ich gleich wieder gute Laune.

Wald im Nebel ©walker

Wald im Nebel ©walker

Hier einige Tipps für Sie:

  • Suchen Sie sich den für Sie richtigen Sport, bei mir ist es Wandern und Laufen, vielleicht ist Radfahren für Sie besser oder Tanzen: Hauptsache es macht Spaß
  • Sparen Sie bei der Ausstattung nicht am falschen Fleck, beim Laufen kommt es auf gute Schuhe, modischer Firlefanz muss zwar nicht sein, aber ist mitunter gut für das Selbstwertgefühl.
  • Bleiben Sie bei Ihren Aktiviäten auf dem Teppich und übertreiben Sie nicht, Sie sollen den Stress aus dem Beruf abbauen und nicht neuen Stress produzieren
  • Legen Sie am besten einen bestimmten Wochentag für Ihren Sport fest
  • Essen Sie nicht vor, sondern nach der sportlichen Betätigung
  • Lassen Sie sich Ihren Sport erklären und zeigen, so wie es z.B. bei Lauftreffs oder im Sportverein möglich ist
  • Trinken Sie genügend, vor allem bei Ausdauersportarten

Jetzt gilt es nur noch: Anfangen und Durchhalten

Schlagwörter: , , , ,

Was man beim Joggen im Winter tragen sollte

Posted by herbert - Oktober 28th, 2010

Joggen und Walken macht auch im Winter Spaß und ist gesund, doch man muss die richtige Kleidung tragen.

Viele ziehen sich aus Angst vor der Kälte zu warm an, dies kann zu einem Hitzestau führen und damit den Kreislauf belasten, so ein Nordic-Walking Lehrer in einer älteren Ausgabe des Apothekenmagazin „Senioren-Ratgeber, die aber trotzdem nicht überholt ist.

Im Winter macht das Zwiebelschalenprinzip besonders Sinn, also mehrere atmungsaktive Schichten von Funktionskleidung, den diese transportiert den Schweiß vom Körper weg, während sich Baumwolle voll saugt und kalt wird, sodass die Erkältungsgefahr steigt.

Auf Handschuhe und Stirnband oder eine dünne Mütze sollte man nicht verzichten.

Schlagwörter: , ,

Sport in den trüben Monaten

Posted by herbert - Oktober 29th, 2009

Im Sommer bei Sonne und Wärme machen Wandern, Laufen, Radfahren oder Schwimmen viel Spaß oder auch Skilanglaufen an einem sonnigen knackig kalten Wintertag. Aber auf vermatschten oder gar vereisten Wegen unter dicken Wolken und / oder bei kühler bis kalter vielleicht noch regnerisch, und da kostet es, vor allem unter der Woche, wenn es schon Nacht ist, viel Kraft, um den inneren Schweinehund zu überwinden und das übliche Pensum zu absolvieren.

Doch auf Sport zu verzichten, ist auch nicht das Richtige, das wissen Sie genau, wenn Sie sich mit gesunder Lebensweise und Vollwerternährung beschäftigen.

Was für Möglichkeiten gibt es nun, natürlich kann man in einen Sportverein oder in ein Fitnesscenter
gehen, doch beides ist nicht jedermanns Sache, Fitnesscenter sind auf Dauer nicht ganz billig und bei Vereinen ist man meist ein starre Trainingszeiten gebunden und die sind für einen vielbeschäftigten Menschen oft nicht einzuhalten .

Die Lösung, man kann sich auch ein entsprechendes Trainingsgerät anschaffen und zuhause trainieren.
Doch wo kaufen? In den meisten Sportgeschäften, vor allem auf dem flachen Land, ist die Auswahl begrenzt, dafür die Preise hoch.
Aber das Internet hilft einem weiter, bei akw-fitness.de finden Sie eine große Auswahl an Trainingsgeräten, da ist sicher auch das
passende für Sie und Ihren Geldbeutel dabei. Surfen Sie doch einmal über das Angebot, sie werden angenehm überrascht sein.

Beim Sport genügend Trinken

Posted by herbert - Oktober 22nd, 2009

Beim Sport schwitzt man meistens und dabei kann der Körper bis zu 2 Liter Flüssigkeit verlieren und diese muss ersetzt werden.

 

Ideal ist es daher, wenn man so ca. eine halbe Stunde vor dem Training rund 250 ml Flüssigkeit zu sich nimmt.

 

Trainiert man bis zu 60 min sollte man danach einen halben bis einen Liter trinken, sodass man nach spätestens 2 Stunden den Flüssigkeitsverlust ausgeglichen hat.

 

Trainiert man länger, muss man entsprechend mehr trinken, bei Ausdauerleistungen auch während des Trainings.

 

Am besten geeignet sind Mineralwasser mit wenig Kohlensäure, Fruchtschorle oder Früchtetee mit Obstsaft

 

Die Fruchtschorle gibt es zwar auch als solche zu kaufen, besser stellt man sie allerdings selbst her.

 

Auf einen Teil Saft kommen drei Teile (natriumreiches) Mineralwasser, ich bevorzuge dafür Traubensaft, allerdings wähle ich meist ein etwas anderes Verhältnis, nämlich 1:1.

Loipenabschied und erste Frühlingsboten

Posted by herbert - März 1st, 2009

Heute haben wir wohl für dieses Jahre bei sonnigen 10 Grad Plus wohl zum letztenloipe-zanger-hochflache.jpg

Mal die Zanger Loipe gelaufen. Die Spur war überwiegend noch sehr gut, manchmal etwas stumpf und im Schatten auch wieder ganz schön schnell und nur auf gut 10 m war auf der 10 km langen Strecke überhaupt kein Schnee mehr.

Schade, das Langlaufen hat dieses Jahr sehr viel Spass gemacht.

Anschließend haben wir noch im Eselsburger Tal nach den ersten Märzenbechern gesucht und die ersten weißen Köpfchen entdeckt. Schön, dass es bald wieder Frühjahr wird.

marzenbecher-kopie-aufbluhen.jpg

Schlagwörter: , , ,

Skilanglauf – einfach Spitze

Posted by herbert - Februar 19th, 2009

106-fichten-und-blauer-hi-kopie.jpg

Kalte Luft, Pulverschnee, Sonnenschein und blauer Himmel, dazu eine frisch gespurte Loipe, Langläuferherz, was begehrst du mehr.

Genau diese Situation finden wir bei uns in den letzten Tagen vor. Wir spricht da noch von Urlaub in den Alpen, wenn wir die schönsten und abwechslungsreichsten Strecken direkt vor der Haustür haben.

152-dreieick-im-schnee-kopie.jpg

Allerdings kommt bei diesen Verhältnissen der sportliche Aspekt meist etwas zu kurz, denn es gibt einfach zuviel zum Schauen und Genießen. Vor allem, wenn man aus einem etwas schattigen Abschnitt wieder in die Sonne kommt, dann macht man gerne etwas Pause, um die Wärme und den Sonnenschein zu genießen.

Dafür werde ich es bei Wind und Schneefall, wie es bei uns am Wochenende vorausgesagt wird, das Langlaufen doch etwas mehr als körperliche Ertüchtigung – o Gott, wie das klingt – ansehen.

Schlagwörter: , ,

kein Skilanglauf möglich

Posted by herbert - Dezember 13th, 2008

11-zang-mit-farbigem-himm-kopie.jpg

Es hat geschneit und genügend Schnee zum Langlaufen. Doch am Morgen stelle ich fest, dass ich meine No-wax-Ski nach den langen Sommermonaten noch präparieren muss, aber nichts zu Hause habe. Also in die Stadt fahren und ein entsprechendes, ozonfreundliches Spray kaufen.

Zuhause dann die entsprechende Skikleidung heraussuchen und kurz bevor ich mich umziehen will, kommen per Post meine neuen schnurlosen, strahlungsarmen Telefone. Da ich wißbegierig, aber nicht neugierig bin und noch genügend Zeit für den Sport bleibt, packe ich die Telefone aus und versuche diese zu installieren, was dann doch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Ich ziehe mich um und will meinen Schlüssel einstecken, doch ich finde ihn nicht, weder an der Stelle, von der meine Frau mir immer sagt, dass ich auch als Chaot den dort ablegen soll, aber auch nicht an den anderen üblichen verdächtigen Stellen und die Zeit schreitet immer weiter voran.

Endlich werde ich fündig, die Schlüssel sind mir beim Anschließen der neuen Basisstation unter dem Schreibtisch aus der Tasche geglitten, wie soll man da drauf kommen.

Jetzt aber nichts wie los. Ich fahre zum Start der Langlaufloipe und schnalle den ersten Ski an, doch als ich das auch mit dem 2. machen will, stelle ich fest, es fest ein kleines, aber wichtiges Teilchen und ich kann meinen Ski nicht mit dem Schuh verbinden.

Was tun, die anderen Ski mit den anderen Schuhen holen, aber reicht der Schnee wirklich für meine guten Langlaufski aus?

Ich bin im Zweifel, vielleicht ist es doch besser, die Bindung beim Sporthändler reparieren zu lassen. Das mache ich, leider, denn zuerst muss ich ewig warten, bis sich eine Familie komplett neu ausgerüstet hat. Nach längerer Zeit erbarmt sich der Vater und fragt, ob ich lange brauche. Als ich dies verneine, schaut sich der Verkäufer meine Bindung an und meint, so ein Ersatzteil gibt es nicht (mehr), zumindest nicht als Einzelteil.

Ich brauche als für beide Skis eine neue Bindung, aber diese passt wenigstens zu meinen Schuhen. Vielleicht sind die Schuhe morgen fertig, aber nur wenn nicht zuviel im Laden los ist und das muss ich bei den Schneeverhältnissen wohl bezweifeln.

Als ich dann wieder zuhause bin, ist es zu spät zum auf die Loipe gehen.

Aber morgen, aber morgen kommt hoffentlich nichts mehr dazwischen. 

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv