Knapp 1000 Kochbücher verkauft

Posted by herbert - März 30th, 2017

Gestern habe ich vom pala-Verlag die Aufstellung meiner im letzten Jahr verkauften Bücher erhalten und da in den letzten Jahren der Markt mit vielen vegetarischen und vor allem veganen Kochbüchern geradezu überschwemmt wurde, ist der Verkauf meiner vegetarischen Vollwertkochbücher  weiter zurückgegangen. Zusammen mit meinem Süßkartoffelkochbuch wurde die 1000 Marke knapp verfehlt und stellt damit einen Jahrestiefpunkt dar.

Am besten verkauft hat sich mein Hülsefrüchtekochbuch „Bohnen, Erbsen, Linsen & Co“ mit etwas über 300 Büchern.

Insgesamt habe ich jetzt mehr als 86.000 Kochbücher verkauft.Vollwertkochbuch mit Hülsenfrüchte

Schlagwörter: , , , , ,

Lästiger Spam

Posted by herbert - Februar 3rd, 2017

Seit einiger Zeit landen wieder viele Spams auf dieser Website. Das ist ärgerlich, denn ich muss mich immer durch die vielen meist ausländischen Mails kämpfen, um zu sehen, ob vielleicht doch ein echter Kommentar darunter zu finden ist.

Doch auch bei den scheinbar „echten“ Kommentaren finden sich vermehrt welche, die sich zwar scheinbar auf meinen Blog oder auch meine Rezepte beziehen, aber so nichtssagend sind, dass bei Ansicht der Email-addi ganz ersichtlich ist, dass hier nur versucht werden soll, einige auf diese Website zu locken.

Noch behalte ich die Kommentarfunktion bei, aber wenn das so weitergeht, weiss ich nicht, wie lange ich das noch machen kann.

Schlagwörter: , ,

Dreikönigsmenü 2017

Posted by herbert - Januar 8th, 2017

Wie immer wurde am 6.1 bei uns geschlemmt, nachdem ich vorher allerdings viel Arbeit hatte und das Spülen war auch nicht ohne.

Das gab es:

Kaffeetafel

Schoko-Birnen-Blechkuchen mit Schmand

Apfelmuffins

Quarkstollen, Früchtekuchen,

Haselnusslebkuchen

 

Abendessen

Dinkelfladen und –brötchen mit

Linsenaufstrich

Tomatenchutney

Frischkäsecreme mit Kräutern

 

Bunter Blattsalat

Spitzkohlsalat mit Avocado

 

Tecklinsasüpple mit Hefeknöpfle

 

Bretzgen-Nussbraten mit

Käsesoße

Fenchel-Kürbis-Gemüse

Ingwer-Pilzen

Weißkrautpüree

 

Dessert

Wintergrütze mit Sanddorneis

Kaffeetafel

Schoko-Birnen-Blechkuchen mit Schmand

Apfelmuffins

Quarkstollen, Früchtekuchen,

Haselnusslebkuchen

 

Abendessen

Dinkelfladen und –brötchen mit

Linsenaufstrich

Tomatenchutney

Frischkäsecreme mit Kräutern

 

Bunter Blattsalat

Spitzkohlsalat mit Avocado

 

Tecklinsasüpple mit kleinen Hefeknöpfle

 

Bretzgen-Nussbraten mit

Käsesoße

Fenchel-Kürbis-Gemüse

Ingwer-Pilzen

Weißkrautpüree

 

Dessert

Wintergrütze mit Sanddorneis

Schlagwörter: , , , ,

Preis reduziert

Posted by herbert - Dezember 14th, 2016

Mein KürbiskochbuchVor Weihnachten habe ich mich entschieden, den Preis für mein Kürbiskochbuch „Kürbis-Vielfalt mit Pfiff“ (wabe-Verlag)  zu senken, auch unter Beachtung, dass mein Süßkartoffelbuch ja fast ausverkauft ist.

Das Kochbuch in Din A5 mit der praktischen Ringbindung enthält mehr als 70 vegetarische Kürbisrezepte und wie bei allen meinen Kochbücher viele Tipps und Variationen, dazu einige Farbfotos von Kürbisdekorationen.

Das Buch kostet direkt bei mir € 6,00 und zwar versandkostenfrei. In den nächsten Tagen wird es auch bei Bestellung im Buchhandel entsprechend kosten, es dauert allerdings, bis dies letztlich überall bekannt ist.

Wer das Buch noch vor Weihnachten möchte, schreibt mir ein einfach eine entsprechende Bestellmail an: info@wabe-verlag.de

 

Schlagwörter: , , ,

Nur noch 6 Exemplare

Posted by herbert - Dezember 10th, 2016

titelseite-hp-kopie

meines Süßkartoffelkochbuchs sind verfügbar und derzeit sieht es eher so aus, dass es keine Neuauflage geben wird, zumindest nicht in absehbarer Zeit.

Denn um einen akzeptablen Preis zu erhalten, der auch zukünftig einen günstigen Verkaufspreis möglich macht, muss ich eine stattliche Anzahl Bücher drucken und es macht dann ein nettes Sümmchen aus.  Ich weiss nicht, ob ich so nochmals ins Risiko gehen soll.

Aber wenn es doch noch eine neue Auflage geben wird, dann teile ich es hier zu allererst mit.

Wer sich noch eines der letzten Exemplare sichern möchte, vielleicht sogar mit Widmung, der bestellt direkt bei mir unter

info@wabe-verlag.de

Das Buch „Süßkartoffel – Vielfalt mit Pfiff“ kostet € 7,90 und ich verschicke es versandkostenfrei und gegen Rechnung.

Schlagwörter: , , , ,

Testessen, das 3.

Posted by herbert - Dezember 5th, 2016

Endlich sind wir in einem nahegelegenen Landhotel fündig geworden, zwar gab es außer den obligatorischen Kässpätzle nur 2 weitere vegetarische Gerichte, aber die waren durchaus interessant, sogar ein veganes war darunter.

Die Bedienung freundlich, das Essen lecker, ich habe mich bewusst für die Kässpätzle entschieden, weil man gerade an diesem einfachen Gericht sehr gut die Qualität einer Küche ableiten kann.

Die Nebenzimmer waren alle sehr schön und so haben wir uns für dieses Restaurant entschieden und soweit sei es schon vorweg genommen, wir haben es nicht bereut. Dazu später mehr

Schlagwörter: , , ,

Testessen, das erste

Posted by herbert - November 18th, 2016

Da bei uns ein runder Geburtstag ansteht, den wir nicht zu Hause feiern wollen, haben wir in den letzten Tagen einige Gaststätten besucht, um eine Lokalität mit gutem vegetarischen Essen zu finden.

Dabei haben wir durchaus überraschende Erfahrungen gemacht. Beim ersten, hochgelobten und stark frequentierten Gasthof waren wir doch ziemlich enttäuscht. Ok, das Salatbuffet war gut, aber die Gemüsemaultaschen waren ebenso wie das darüber verteilte Gemüse fad, nur das gut gewürzte Kürbisragout wertete das Gericht etwas auf.

Beim 2. Gericht, den Käseknödeln, war der Käse nicht unbedingt zu erahnen, sie waren ziemlich trocken, dazu gab es gekochte Zwiebeln und das schon erwähnte Gemüse. Insgesamt eine mehr als trockene Angelegenheit, für mich gehört zu Knödel eigentlich immer eine Soße.

Lieblos so kann man die Präsentation der Gerichte wohl am besten umschreiben und auch die Bedienungen verbesserten den Gesamteindruck nicht unbedingt.

Damit war unser Favorit aus dem Rennen, zumal ich das Gefühl hatte, auch mit einer Feier in dem Massenbetrieb unterzugehen.

 

Schlagwörter: , , , ,

Als Vegetarier in Autobahnraststätten

Posted by herbert - August 26th, 2016

Gestern sind wir von unserer Wandertour auf dem sächsischen Lutherweg über die Autobahn heimgefahren und leider nicht bei meiner Lieblingsraststätte Marche an der ehemalige Grenze zur DDR vorbeigekommen. Also habe es es bei einer anderen Raststätte, die zu einem der großen Anbieter gehört, versucht.

Es war 17.45, der Küchentrakt, in dem es normalerweise Spaghetti mit irgendwas ohne Fleisch gibt, war schon blitzeblank geputzt und es war auch niemand in der Nähe, nebenbei bemerkt, auch für Fleischesser war das Angebot schon sehr ausgedünnt.

Doch dann sehe ich wenigstens ein Salatbuffet, nur wenige gr0ße Teller und in den flachen Schüssel meist sehr übersehbare Inhalte und nicht alles wirkte frisch, um es mal nett auszudrücken.

Ok, dachte ich das wird wohl nix, da sehe in noch einen Burger King, nicht gerade mein Fall, auch hier schon ein sehr aufgeräumter Tresen und nur noch 1 Tisch belegt. Da schaue ich auf die Karte und suche den vegetarischen Burger, werde aber nicht fündig.  Nun ich hätte natürlich noch pommes essen können. Ich habe mich dann entschieden, die restlichen 250 km heimzufahren, kurz vor Ladenschluss noch Butter zu kaufen und zuhause Käsebrot zu essen.

Wenn ich wieder auf der Autobahn unterwegs bin, werde ich mir wohl mein Vesper einpacken, es sei denn ich komme an einer guten Raststätte vorbei, s.o. oder beim Pendant kurz vor Berlin

 

Schlagwörter: , ,

Im Sommer ohne Kühlschrank – gar nicht so einfach

Posted by herbert - Juli 12th, 2016

Als wir letzthin aus dem Urlaub zurückkamen, schaltete ich sofort den Kühlschrank ein und er begann auch sofort zu brummen, doch wie wir am anderen Morgen feststellten, hat er nicht gekühlt. Der angeforderte Monteur erklärte nach 1 Minute, der Kühlschrank ist leck und nicht reparierbar.

Das kostete dann fast 80 Euro.

Jetzt einen neuen suchen, finden und kaufen und montieren lassen (Einbaugerät). Das dauert gut eine Woche.

Doch wie sich behelfen?

Natürlich nur wenig einkaufen, was in den Kühlschrank muss. Dann fällt mir unsere Kühlbox ein und der Gefrierschrank. Also jeweils 2 Kühlakkus in den Gefrierschrank legen, wenn sie gut gekühlt sind, in die Box zu den Lebensmitteln legen und die anderen Akkus kühlen. Ganz schön aufwendig, aber wenigstens verdirbt nichts und das Treppensteigen (Gefriere ist im Keller) soll ja so gesund sein.

Schlagwörter: , , , , ,

Vegetarischer Vollwertkochkurs

Posted by herbert - Juli 8th, 2016

Wer im Raum Heidenheim – Ulm lebt, hat im November und Dezember an 2 Abenden die Chance an einem Kochkurs mit mir teilzunehmen, denn die VHS Niederstotzingen bietet diese 2 Abende an.

Ich freue mich schon sehr darauf.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv