Testessen, das 2.

Posted by herbert - November 21st, 2016

Gleich am nächsten Tag besuchten wir das nächste Restaurant, das ich von ganz früher noch als gemütliches Dorfgasthaus in Erinnerung hatte, sich aber nun zum Landhotel gemausert hatte.

Die Bedienung, die Seniorchefin selbst war um Klassen besser als am Tag zuvor, die Tische vornehmer eingedeckt. Es gab einen vegetarischen Appetitanreger, sehr lecker und 3 interessante vegetarische Gerichte, von denen wir 2 bestellten. Dann die erste Ernüchterung, der Rotkohlsalat als Beilage zu einem Gericht war gut gewürzt, aber sehr grob geschnitten, vor allem waren die Strunkansätze und die dicken Blattrippen noch enthalten und so hart, dass man sie kaum kauen konnte. Bei einem Hauptgericht war es ganz ähnlich, geschmacklich sehr gut, aber das Gemüse war fast nicht gekocht, sondern nahezu roh. Ich mag kein zerkochtes Gemüse, sondern liebe das Gemüse al dente, doch das war selbst mir zuviel. Doch unsere diesbezügliche Bemerkung stieß auf wenig Gegenliebe.

Aber noch war das Restaurant im Rennen, aber als wir das Frühstückszimmer, das auch als Nebenzimmer genutzt wird, sahen, erinnerte ich mich mehr als 50 Jahre zurück, denn hier schien die Zeit stehengeblieben zu sein. Nostalgie muss gepflegt sein und das traf hier nicht zu.

Also ging die Suche weiter.

Schlagwörter: , ,

One Response to “Testessen, das 2.”

  1. Sascha

    Ihr macht gute Sache. Ich warte auf Fortsetzung))))

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv