Etikettenschwindel

Posted by herbert - Oktober 26th, 2015

Irgendwie haben wir die letzten Male nicht so ganz Glück, wenn wir mal zum Essen gehen. Gestern besuchten wir eine gehobene Dorfwirtschaft, so sehen sich die Betreiber wohl selbst und wir waren angenehm überrascht, einige vegetarische Gerichte zu finden. Ich bestellte sehr neugierig, was das wohl sein sollte Gemüsechutney mit Ssafranreis und hatte die Vorstellung von etwas indisch angehauchten Geschmack. Das Essen kam, das Gemüsechutney entpuppte sich als leckeres meditarrens Ratatouille. Nicht unbedingt, was ich wollte.

Als ich der Bedienung den guten Rat gab, das Gericht richtig zu benennen, erklärte sie mir stolz, das sei schon richtig, denn Chutney bedeute schließlich gut eingekochtes Gemüse, was mich etwas verwunderte. Mein anschließendes googlen bestätigte meine Meinung, Chutney kann zwar auch aus gekochtem Gemüse bestehen, hat aber meist püreeartige Substanz und ist indisch gewürzt. Jetzt überlege ich gerade, ob ich der Küche eine Lehrstunde erteilen will.

Nachdem der Salat meiner Frau schmeckte, wie nach einer fertig gekauften Soße schmeckt und hauptsächlich aus Weisskohl bestand, obwohl angeblich alles frisch zubereitet wird und die Polenta ziemlich weich, um nicht zu sagen etwas matschig war, müssen wir wohl wieder ein Lokal von unserer nicht sehr langen Liste streichen.

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv