Ungeplanter Leistungstest

Posted by herbert - Mai 21st, 2014

Nach meiner Reha bin ich fast täglich am Trainieren, Laufband, hin und wieder Standrad und natürlich viel Spazierengehen.

Gestern war wieder mal Laufbandtraining dran und anschließend wollten wir noch auf Orchideensuche gehen und haben uns überlegt, wie wir die steilen Anstiege auf der Strecke vermeiden könnten. Doch da wir auf einer Karte ohne Höhenangabe geschaut haben, hat sich dieses Thema dann leider nicht erledigt.

IMG_5329 - KopieWir fanden verschiedene Orchideenarten blühend vor, nur der Frauenschuh war noch nicht aufgeblüht.

Danach wollten wir keine Runde drehen, sondern unser im nächsten Ort abgestelltes 2. Auto erreichen. Bald zeigte es sich, dass es langsam, aber stetig aufwärts ging, später wurde es dann steiler und das war dann doch ziemlich anstrengend. Endlich auf der Höhe angekommen, trafen wir auf einen Querweg, dem wir nur nach rechts oder links folgen konnten. Da wir schon lange auf einen nach links verlaufenden Weg gewartet hatten, folgten wir diesen nach einem kurzen Blick in die Karte.

Es wäre sicher besser gewesen, zuerst noch einige Schritte nach rechts zu gehen und dann erst nach Süden abzubiegen, denn jetzt ging es in einem wilden Zickzack durch den Wald. Als wir die südliche Hangkante erreichten, befinden wir uns genau zwischen den Standorten unserer Auto, das eine auf dem Berg, das andere im Tal. Wir entscheiden uns natürlich für das Talauto und haben noch einen langen Weg vor uns, den wir nur durch einen steilen Abstieg über eine Wacholderheide abkürzen können.

Nach mehr als 3 Stunden incl. einer kurzen Pause erreichen wir dann unser Auto und ich bin ziemlich müde, denn wir waren heute mehr als 1 Stunde länger als bei der bisher längsten Tour unterwegs und das nach 40 min Laufbandtraining.

Aber irgendwie bin ich ganz stolz, so viel geschafft zu haben.

Schlagwörter: , , ,

3 Responses to “Ungeplanter Leistungstest”

  1. Jens

    Dann habt Ihr ja einen ordentlichen „Ritt“ hinter Euch gebracht. Dann darf man auch kaputt sein und den inneren Triumpf geniessen 😉

    Gruß,
    Jens

  2. MajaBayer

    Freut mich. dass die Genesung so gut voran schreitet! Beim nächsten mal könnt ihr dann noch eine Schleife mehr nehmen 😉

    Weiterhin alles Gute!

    LG Maja

  3. herbert

    Manchmal ist es gar nicht so schlecht, wenn man gezwungen ist, etwas mehr zu tun, als ursprünglich gedacht. Jetzt bin ich sicher, dass ich auch kleinere Wanderungen auf unseren Fernwanderungen unternehmen kann.

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv