Nachweihnachtsstress

Posted by herbert - Januar 5th, 2014

Da es vor Weihnachten nicht mehr ganz geklappt hat, haben wir in den Tagen zwischen den Jahren und noch kurz danach 2 Kalender entwickelt und hergestellt, wobei vor allem der Druck sich als kleines, naja nicht so kleines Problem ergab. Denn mein Drucker, der eigentlich eher einen Blaustich aufweist, hat auf einmal einen extremen Rotstich, den ich trotz aller Tricks und Versuche nicht beseitigen konnte, schließlich half mir freundlicherweise die Druckerei, die meine letzten Bücher gedruckt hat, aus der Patsche, obwohl 1 Exemplar, das ich benötigte, nicht so ganz der Norm entspricht.

Kaum war dies geschafft, stand die nächste Aufgabe an, die Festlegung der Gerichte für unser traditionelles Dreikönigsmenü und das erste weihnachtliche Gebäck habe ich heute schon gebacken. Dabei habe ich festgestellt, dass das Pendeln zwischen Küche und Fernseher, in dem gerade Wintersport läuft, der Konzentration nicht gerade förderlich ist.

Als ich den Teig für meinen Nusslebkuchen auf das Backpapier verteilte, wunderte ich mich, warum der Teig heute so fest war. Doch rein in den Ofen, denn ich wollte ja schnell wieder zum Fernseher.

Als ich den Lebkuchen herausnahm, schien alles o.k., doch beim Herausnehmen der Zutaten für den nächsten Kuchen stellte ich auf einmal fest, ich habe vergessen, die 3 Eiweiße zu schlagen und unterzuheben. Also backe ich den Lebkuchen nochmals.

Als ich dann beide probiere, frage ich mich ganz ernsthaft, welcher von beiden schmeckt besser? Ich wage es nicht zu entscheiden und auch der ohne Eischnee ist fast so locker, wie der mit.

Trotzdem werde ich versuchen, morgen auf das Fernsehen während dem Kochen und Backen zu verzichten, zumal wieder einiges auf dem Programm steht, was ich noch nie gekocht habe und da ist volle Konzentration doch wohl angesagt.

Das Menü und die wichtigsten Rezepte werde ich Ihnen in den nächsten Tagen vorstellen.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv