Ungeduld zahlt sich nicht aus

Posted by herbert - Dezember 1st, 2013

Ich habe, glaube ich, vor einiger Zeit über ein Cafe auf Rügen geschrieben, in dem es extrem hohe Torten gibt und das hat mich schon immer gereizt, es auch einmal zu versuchen.

Gestern war es dann soweit.

Ich habe zwei Vollkornbiskuitböden gemacht, einen davon mit Kakao gefärbt, dazu einen Stachelbeerkuchen mit Mascarponeguß als oberste Schicht.

Die anderen Kuchen waren gebacken, die Küche wieder einigermaßen aufgeräumt und ich konnte es einfach nicht mehr erwarten, mein Meisterwerk schaffen.

Zuerst ging es ans horizontale Durchschneiden der Böden, dazu hatte ich mir am Vortag eine sauteure Form mit Schlitzen gekauft. Doch die Boden waren innen wohl noch etwas warm und damit nicht vollausgekühlt, außerdem war mein Messer wohl nicht scharf genug, sodass das Durchschneiden ein nicht so tolles Ergebnis brachte. Trotzdem konnte ich als Boden einen dunklen Biskuit verwenden, darüber dann einen Carob-Frischkäse-Aufstrich, dann die erste helle Biskuitschicht, darüber eine Schicht aus Sahne-Apfelpüree, dann die 2. helle Biskuitschicht. Gefolgt von einem festen Obstgelee.

Jetzt sollte der Stachelbeerkuchen kommen, der noch in der Backform war. Beim Herauslösen brach er leider fast auseinander, denn der Guss muss, was ich zwar immer schon wusste, aber hier nicht bedacht hatte, viel Zeit zum Trocknen und damit Festwerden. Hätte ich noch 2 Stunden gewartet, was möglich gewesen wäre, dann hätte es vielleicht klappen können, besser wäre es aber gewesen, den Kuchen schon am Vorabend zu backen.

Doch was jetzt tun, den bisherigen Turm nicht weiterverwenden und nur selbst zu essen und noch einen anderen Kuchen backen, ich war fast dazu geneigt. Dann schaute ich mir den Rest des Schokobodens an, der wegen des Durchschneidens doch etwas sehr zerflettert war, aber ich entschied mich, in doch zu verwenden und mitttels eines festen Gusses (nicht unbedingt vollwertig, ich weiss) zusammenzukleben und auch einigermaßen hübsch abzudecken und den Kuchen zu servieren.

Also nicht geklappt, aber doch noch gerettet.

Beim nächsten Mal, das es sicher geben wird, werde ich geduldiger sein, vielleicht auch einen anderen Kuchen als Deckel wählen und vor allem, wirklich alles auskühlen lassen.

Vielleicht übe ich auch das Durchschneiden des Bodens vorher noch das eine oder andere Mal.

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv