Abendessen in einem fremden Ort

Posted by herbert - August 18th, 2013

kann sich mitunter zu einer Odyssee entwickelm.  Als wir vor einiger Zeit nach einer längeren Wanderung und dem Einrichten in einer neuen Ferienwohnung zum Abendessen gehen wollten, erwies sich das als nicht ganz einfach.

Im ersten Lokal gab es Live-Musik und daher nur eine sehr eingeschränkte Karte, wobei für Vegetarier nichts dabei war, naja vielleicht Salat hätten wir bekommen, doch das hat uns nicht gereizt.  Dann finden wir nach längerer Suche ein idyllisch gelegenes Hotelrestaurant, als wir Punkt 21 ankommen, wird uns gesagt, die Küche hat gerade geschlossen. Das nächste Lokal war schon ziemlich dunkel, nur auf der Terrasse saßen noch ein paar wenige Gäste, da haben wir es gar nicht es probiert. Dann erinnerte ich mich, dass wir an einer Pizza vorbeigefahren waren, doch die war geschlossen, ob heute Ruhetag war und warum, das hat mich nicht interessiert.

Was tun? Da fiel uns ein, auf unserer Wanderung waren wir an einem Dorfrestaurant vorbeigekommen, also fuhren wir die 10 km durch den schon dunklen Wald mit viel Wild, allerdings hat nur weit vor uns ein Fuchs die Fahrbahn gekreuzt. Als wir ankommen ist das Lokal geöffnet, doch schon beim Öffnen der Wagentür, war uns klar, das wird heute hier auch nichts, denn in dem Nebenzimmer veranstaltete die Dorfjugend einen Discoabend mit kleiner Lasershow und voll aufgedrehten Lautsprechern.

Jetzt noch in die nächste Stadt fahren? Dann wäre es 22 Uhr und dann wären dort wohl auch schon zumeist die Bürgersteige hochgeklappt, Also verzichten wir darauf, und essen Brot mit etwas drauf in unserer neuen Ferienwohnung.

Schlagwörter: , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv