Antiquarische Kochbücher

Posted by herbert - Mai 26th, 2013

Gestern haben wir eine antiquarische Bücherscheune besucht, in der in bis zu 6 m hohen Regalen mehr als 30.000 Bücher zum Verkauf standen. Schön zu stöbern und auch etwas zu schmokern, wenn gleich ich mich gefragt habe, welcher Kunde wohl auf einer Holzleíter hochklettert, um die Bücher in den obersten Fächern anzuschauen. Ich habe mich auf die Bücher in Augenhöhe und auf Bücherstapel am Boden konzentriert und bin dabei auf verschiedene Kochbücher gestoßen. Als erstes ist mir ein Bilderbuch mit 50 Kartoffelsalatrezepten ins Auge gefallen. Das habe ich aufmerksam durchgeblättert und dabei habe ich mich gefragt, wie ich mich als Käufer gefühlt hätte, wenn ich dann festgestellt hätte, dass 8-20 Grundrezepte immer wieder mit einer anderen Zutat zu einem Buch aufgebläht worden ist.

Eigentlich muss ich mir das nicht überlegen, denn ich weiß, dass ich mich geärgert hätte, denn genau so etwas ist mir bei einem vollwertigen Dessertkochbuch schon einmal passiert. Schöne Bilder, bei denen man sich fragt, mit wie viel Farbstoff und Binde- und Klebemittel nachgeholfen wurde, um die Bildobjekte so abbilden zu können.

Aber die eine oder andere Anregung habe ich gefunden und auch schon ausprobiert, darüber berichte ich im nächsten Artikel.

Gekauft habe ich schließlich ein altes Kochbuch über „Süßes“ aus den 50iger Jahren, das es wohl in der DDR zu kaufen gab. Keine Bilder, dafür unendlich viele Rezepte, denn die Seiten sind 3-spaltig klein bedruckt.

Ich werde mich interessierende Rezepte wohl mal auf vollwertig trimmen und ausprobieren. Was mir schmeckt, erfahren Sie dann auch.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv