Rhabarberkuchen ganz anders

Posted by herbert - Mai 7th, 2013

Neulich habe ich zu viel Rhabarber gekauft, naja, das abgepackte Bündel war eben gut mehr als 1 kg.

Der Rest war zuwenig für einen normalen Stachelbeerkuchen, Aufstrich habe auch noch.

Was tun?

Ich habe mal wieder was ausprobiert, wobei ich allerdings nicht so genau weiß, wie ich den Kunden richtig bezeichnen soll.

Ich habe gut 150 g geschälten und kleingeschnittenen Rhabarber in 50 g Honig weich gedünstet.

Dann 400 g Weizen fein mahlen, mit 1 P. Trockenhefe vermischt und das Ganze mit 50 g Honig, 100 g Butter, 2 EL Sahne und 2 Eiern zu einem Teig verarbeitet und dann den gedünsteten Rhabarber mit dem Honig dazugegeben und den Teig gut 5 min kneten, dann 30 min an einem warmen Ort stehen lassen.

In eine gefettete Kastenform geben, glattstreichen und bei 180 Grad je nach Höhe des Kuchen 50-60 backen und einige min im ausgeschalteten Backofen nachbacken.

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv