Die Bedeutung der Hülsenfrüchte…(2)

Posted by herbert - April 11th, 2013

Die Hülsenfrüchte gehörten früher zu den Grundnahrungsmitteln, denn sie wuchsen überall, kosteten nicht viel und machten satt, allerdings galten und gelten sie z.T. heute noch als Arme-Leute- Essen, durch die Vollwertküche haben sie wieder an Bedeutung gewonnen.

Mit Hülsenfrüchten werden die reifen Samen der Leguminosen bezeichnet, die botanisch zur Familie der Schmetterlingsblütler zählen. Mit mehr als 18 000 Arten sind die Leguminosen die drittgrößte Familie der Blütenpflanzen.

Im eigentlichen Sinne werden nur die getrockneten Samen als Hülsenfrüche bezeichnet, frische junge Erbsen und Bohnen als Schoten-Gemüse. In diesem Buch finden Sie aber sowohl Rezepte für frische und getrocknete Bohnen und Erbsen. Von einigen Hülsenfrüchten, insbesondere von Sojabohnen und Kichererbsen gibt es auch Mehl, das vielfach ähnlich wie Getreidemehl und vor allem in Kombination mit diesen eingesetzt werden kann.

Rohe Hülsenfrüchte sollten von wenigen Ausnahmen abgesehen nicht verzehrt werden, die enthaltenen unbekömmlichen Stoffe werden durch 15 min kochen abgebaut, ein Teil davon wird auch beim Keimen abgebaut, daher reicht bei Keimlingen ein kurzes Blanchieren vor dem Verzehr aus.

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv