Sauerkraut-Weck-Küchle

Posted by herbert - Februar 11th, 2013

1 altgebackenen Vollkornwecken in Würfel schneiden und in einem engen Gefäß mit Milch übergießen, damit die Würfel knapp bedeckt sind, diese nach einiger Zeit zusammendrücken. 34 h quellen lassen-

250 g Sauerkraut weich kochen, Flüssigkeit abgießen.

Sauerkraut und Weckmasse mit einem Ei, 1-2 Haselnüsse, 1-2 EL Vollkorndinkelgrieß vermischen, mit Kräutersalz, Ingwer, Muskat, Paprika und Pfeffer kräftig würzen. Etwas ruhen lassen.

Dann gut 1 – 1,5 cm dicke Küchle formen und in einer gut gefetteten Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten in 6 min ausbacken.

Heiß zu Salat, z.B. Kartoffelsalat servieren.

Schlagwörter: , , ,

2 Responses to “Sauerkraut-Weck-Küchle”

  1. Swetlana Kuntze

    So, jetzt schreibe ich mal einen Kommentar, damit deine Arbeit nicht umsonst war… Nein, Quatsch.. habe noch nie von wecken gehört und hab´s mal ausprobiert… sehr lecker..

  2. herbert

    Nach der Diskussion über Schrippen in Berlin dachte ich eigentlich, dass der schwäbische Begriff Wecken nun überall bekannt ist.

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv