Schwäbische Linsensuppe

Posted by herbert - Januar 22nd, 2013

Mit großer Überraschung habe ich festgestellt, dass ich noch keinen Linseneintopf oder Linsensuppe hier vorgestellt habe, obwohl diese zu meinen Leibspeisen gehören.

schwabisch kochen hpHier eine leichte Abwandlung aus meinem schwäbischen Kochbuch, die ich am diesjährigen Dreikönigsmenü serviert habe.

 

250 g Linsen in gut 800 ml Wasser aufkochen und 30 – 40 Minuten mit 1 – 2 Lorbeerblättern köcheln lassen.

1 kleine Zwiebel fein schneiden und in 1 – 2 EL Erdnussöl anbraten.

150 g Lauch in feine Streifen schneiden.

150 g Möhren fein würfeln.

Beides zu den Zwiebeln geben, unter Rühren kurz

anbraten, dann in die Linsen einrühren und 10 Minuten

mitkochen, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Majoran kräftig würzen, kurz vor dem

Servieren noch 1 EL Obst- oder

Balsamico-Essig zufügen und unterrühren. Heiß

servieren.

 

Schlagwörter: , , , , ,

2 Responses to “Schwäbische Linsensuppe”

  1. Kati

    Suuuuper lecker. Genauso machen wir es auch in Sachsen, allerdings kommt da noch ein wenig Süße rein, damit es süß- sauer wird. Ich nehme Honig, die meisten Menschen hier nehmen Zucker ( was ja so gar nicht vollwertig ist).

  2. herbert

    Das mit dem Honig wäre nicht ganz mein Fall, obwohl ich durchaus süßsauer gerne mag.
    Aber bei Linsen muss es für mich ganz so sein wie bei Muttern oder ganz anders, nämlich indisch

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv