Tomatensuppe

Posted by herbert - Juni 25th, 2012

Wieder mal ein Rezept aus meinem schwäbischen Kochbuch.

Meine Lieblingssuppen sind die cremigen, pürierten Suppen, wobei die Zubereitungsart immer ganz ähnlich ist, doch die wichtigsten Zutaten variieren entsprechend. Das folgende Grundrezept lässt sich mit Rote Bete, Kürbis, Möhre oder Sellerie verwenden, natürlich müssen dabei die Kochdauer und die Gewürze leicht variiert

werden.

 1 kleine Zwiebel fein hacken, 1 Knoblauchzehe zerdrücken, beides in 2 EL Butter oder Öl kurz andünsten.

Wasser erhitzen, nach und nach 4 – 6 Tomaten (ca. 750 g) hineingeben,  jede Tomate nach

kurzer Zeit herausnehmen und häuten, dann klein würfeln und zu den Zwiebeln geben. 5 Minuten dünsten.

20 g Weizen fein mahlen, über die Tomaten stäuben, dann ½ l Gemüsebrühe zugeben, mit Kräutersalz, Pfeffer, scharfem Paprika und Majoran kräftig würzen, 5 – 10 Minuten kochen und pürieren,

150 ml Sahne unterrühren, dann nochmals abschmecken.

Tipp: Wer will, kann nach 5 Minuten ein Eigelb unterrühren, allerdings darf die Suppe dann nicht mehr kochen.

Serviervorschlag: 100 ml Sahne steif schlagen, mit 50 g geriebenem

Käse vermischen und damit die Suppe vor dem Servieren krönen

Schlagwörter: , , , ,

2 Responses to “Tomatensuppe”

  1. Gina

    Die Suppe kommt mit frischen Tomaten aus dem eigenen Garten bestimmt sehr gut. Hab Ochsenherzen gezüchtet, die sind besonders aromareich im Geschmack.

  2. herbert

    Das ist bestimmt so, allerdings habe ich keinen grünen Daumen und bin daher auf gekaufte Biotomaten angewiesen

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv