Reisberg

Posted by herbert - Juni 21st, 2012

Heute will ich wieder einmal ein veganes Gericht vorstellen, es stammt aus meinem Pilzbuch

 30 g Reform-Margarine erhitzen,

200 g Naturkornreis dazugeben und unter Rühren in 2 min glasig braten.

Dann 500 ml Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und bei leichter Hitze 25-30 min köcheln

lassen. Nicht umrühren, aber gelegentlich schütteln oder rütteln, ggf. noch etwas Gemüsebrühe oder Wasser zugeben.

1 Zwiebel fein würfeln, in 1 EL Öl anbraten.

1 gelbe Paprikaschote in ca. 3 cm lange Streifen schneiden, 200 g Zucchini fein würfeln, beides zu Zwiebeln geben und mit

 50 ml Gemüsebrühe gut 5 min dünsten.

Wenn der Reis körnig gargekocht ist, das Gemüse zugeben, mit Kräutersalz, edelsüßem Paprika kräftig würzen.

2-3 Tomaten achteln.

200 g Pilze in Scheiben schneiden, beides unter die Gemüse-Reis-Mischen heben, etwas abkühlen lassen und sofort servieren.

Tipps

Wer es mit Käse liebt, kann den Reis noch mit geriebenem Käse bestreuen und beim Braten statt Margarine und Öl Butter verwenden.

Man kann die Pilze auch mit dem Gemüse anbraten, bei nicht roh verzehrbaren Pilzen ist das anzuraten.

2 Responses to “Reisberg”

  1. Kati

    Hallo Herbert!
    Ich lese bei dir immer wieder Reform- Margarine. Ich habe gelernt, daß Margarine- egal welche- ein künstliches Produkt ist, welches niemals ohne gehärtete Fette auskommen kann. Also ein Chemievorgang. Bitte erkläre mir, weshalb du sie dennoch einsetzt.
    Nach Bruker ist Margarine völlig tabu.
    LG Kati

  2. herbert

    Das ist einfach zu erklären, wenn man ein veganes Gericht kochen oder backen will, kommt Butter nicht in Betracht, sondern man muss auf Öl oder wie hier auf Margarine zurückgreifen.
    Manchmal muss man solche Kompromisse eingehen, wer es vollwertig will, der kann Öl verwenden, aber nicht immer ist dies so einfach möglich, da die Konsistenz sich dadurch ändert, dann ist Margarine die Alternative.
    Man muss sich einfach entscheiden, was ist einem wichtiger, der Verzicht auf tierische Produkte oder eine Einbuße bei der Vollwertigkeit. Ein ähnliches Problem tritt bei Honig auf, auf den Veganer auch verzichten, dann muss man z.B. mit Sirup öder Ähnlichem süßen, damit ein Gericht mundet.

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv