Der erste Bärlauch ist da

Posted by herbert - März 29th, 2012

Für mich gibt es zwei gewichtige kulinarische Gründe, um zu erkennen, dass die Winterzeit sich dem Ende entgegenneigt, zum einen, wenn es den ersten Bärlauch gibt und zum zweiten, wenn es den ersten Rhabarber, jeweils bei einem Biogärtner gibt.

Gestern konnte ich auf dem Wochenmarkt den ersten Bärlauch kaufen und das habe ich natürlich auch sofort gemacht und die ersten Blätter genieße ich immer auf einem Vollkornbrot, entweder nur mit Butter bestrichen oder wie gestern auf dem vorgestellten Lauch-Kartoffel-Aufstrich. Einfach ein Gedicht.

Abends gab es den Bärlauch in Verbindung mit Chinakohl und Radieschen in einer einfachen Essig-Öl-Marinade, damit der Geschmack der grünen Blätter ganz zum Tragen kommt.

Auf den Rhabarber muss ich noch etwas warten, wie auch auf den Bärlauch aus dem eigenen Garten, denn da zeigen sich auf der rauen Ostalb noch nicht einmal die Blattspitzen.

Schlagwörter: , , ,

4 Responses to “Der erste Bärlauch ist da”

  1. Kati

    Oh ja, ich hab auch schon Bärlauch gegessen. Einmal im Fenchelgemüse und einmal im Risotto- aber auch reichlich Giersch und Löwenzahn ist schon da- sehr lecker!
    Endlich Frühling!

  2. herbert

    Mit Giersch habe ich keine Erfahrung und auch mit Löwenzahn nur begrenzt.

  3. Imke

    hmm, Bärlauch habe ich noch nie gegessen glaube ich 🙂 Wie kombiniert man den denn sonst noch so??

  4. herbert

    Bärlauch passt in jeden Salat, kann aber auch in Gemüsegerichten verwendet werden, aber ich ziehe ihn frisch vor, sehr gut schmeckt Bärlauch auch mit frischen Pilzen oder im Kartoffelsalat

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv