Blaukrautsalat

Posted by herbert - Oktober 5th, 2011

Sie kennen Blaukraut nicht, dann sind Sie kein Schwabe? Aber vielleicht kennen Sie Rotkohl.

Das ist dasselbe und wenn Sie diesen Salat zubereitet haben, entscheiden Sie selbst, welche Farbgebung richtig ist#


2 EL Apfelessig mit 1 – 2 EL Wasser, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer und gemahlenen Nelken verrühren, dann 3 – 4 EL Sonnenblumenöl zugeben und alles gut durchmischen.

250 Blaukraut vom Strunk befreien und die dicken Blattansätze flach schneiden und fein hobeln oder schneiden.

Die Marinade über das Kraut gießen und durchmischen.

2 Äpfel ungeschält in dünne Scheiben schneiden, zum Kraut geben, nochmals kräftig durchmengen und eine Stunde ziehen lassen.

Tipp 1:Wer will, kann noch 50 g Rosinen zufügen.

Tipp 2: Sie können auch aus 125 ml saurer Sahne, Saft einer Zitrone, 1 kleinen fein gehackten Zwiebel, 3 EL Öl, fein gehackter Zitronenmelisse, Petersilie, Salz und Pfeffer eine weiße Marinade herstellen.

Schlagwörter: , , , , ,

4 Responses to “Blaukrautsalat”

  1. Eva

    Wenn ich als Tipp 3 ergänzen darf: köstlich auch mit Curry (scharf?!) oder Garam Masala und Haselnüssen, ev. ein Stück Banane oder Weintrauben zur Rosinen-Variante ! Mhm, muß ich mir direkt demnächst machen, dieses Blaukraut 😉 !

  2. herbert

    hallo Eva, wenn das Rezept nicht aus meinem schwäbischen Kochbuch wäre, dann hätte ich sicher auch Ingwer oder Garam Masala zugefügt, denn ich koche gerne indisch.
    Daher danke für den Tipp

  3. Jörg & Marion

    Hallo Chefkoch!
    Ein gutes Rezept!! Leider ist die Schrift
    sehr klein ausgefallen. Um es zu lesen mußten wir die Lupe nehmen!Die bisherigen
    Darstellungen waren besser.

  4. herbert

    Danke für den Hinweis, aber Bewegung (Lupe holen) soll gut tun.
    Aber die nächsten Postings werden wieder die alte Größe haben, hoffe ich wenigstens, falls nicht wieder mal die Technik anders will als ich, wie bei obigen Beítrag
    Gruss
    herbert

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv