Sanddorn-Kaki-Torte

Posted by herbert - November 27th, 2010

Heute hatten wir Gäste und natürlich musste ich wieder einmal etwas ausprobieren, vor allem habe ich zum ersten Mal Johannisbrotkernmehl zum Eindicken einer kalten Creme verwendet.

Mir hat es gut geschmeckt, den Gästen war es nicht süß genug. Im folgenden habe ich die Honigmenge etwas erhöht, bitte probieren Sie die Cremes und geben ggf. noch mehr Honig dazu.

Für die Torte muss man einen Biskuitboden teilen oder zwei Böden backen, ich habe mich für die zweite Variante entschieden:

6 Eier trennen, die Eigelbe mit 100 ml Wasser und 150 g Honig schaumig rühren.

220 g Dinkel fein mahlen, mit 3 TL Backpulver und 1 TL Zimt mischen und mit der Ei-Honig-Masse verrühren. -Wer will, kann auch 50-80 g Dinkelvollkornmehl durch gemahlene Haselnüsse oder Mandeln ersetzen,

Die Eiweiße zu festen Eischnee schlagen und vorsichtig unterheben. Im Verhältnis von 60:40 in zwei runde Kuchenformen geben und bei 180 Grad ca. 12-18 min backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

1 Kaki pürieren, mit 200 g Joghurt und 1-2 EL Honig verrühren. 1 TL Johannisbrotkernmehl schnell und klumpenfrei einrühren. Auf dem dickeren Boden verteilen und sofort kaltstellen.

150 g Joghurt mit 5 EL (Honig gesüßtem) Sanddornsaft sowie 2-3 EL Honig verrühren, 100 ml Sahne steifschlagen und vorsichtig unterheben. 1 TL Johannisbrotkernmehl einrühren.

Den 2.Boden auf die Kakicreme geben und die Sanddorncreme darüber verteilen, glatt streichen, dann Muster in die Creme drücken  und mit Haselnüssen garnieren. Zuletzt, wenn die Masse noch etwas fester geworden ist, die Seiten ebenfalls mit der Creme bestreichen.

Einige Stunden kalt stellen, dann servieren.

Schlagwörter: , , , , , ,

6 Responses to “Sanddorn-Kaki-Torte”

  1. Lara

    Klingt nicht schwer, super, kann noch heute ausprobieren, danke für das interessante Rezept

  2. herbert

    Ist auch wirklich nicht schwer, nur beim Einrühren des Johannisbrotkernmehl muss man Aufpassen, dass es keine Klumpen gibt.

  3. Christian

    Hört sich sehr leicht und sehr lecker an. Wenn ich das Bild sehe, habe ich schon wieder richtig lust zu schlämmern 🙂 Ich werde mich mal am Wochenende ans Werk machen 🙂

  4. herbert

    Viel Spass beim Backen und Schlemmen

  5. Toni

    Hmmmm … Lecker hört es sich ja an, mal sehen ob ich es hinbekomme und wie es dann schmeckt. THX dafür 🙂

  6. herbert

    So schwer ist die Torte wirklich nicht.

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv