Zwetschgenmus

Posted by herbert - September 1st, 2010

Schon seit längerem kaufe ich kaum mehr Marmelade, z.T. natürlich auch, weil es nur wenige gibt, die mit Honig gesüßt sind. Aber hauptsächlich, weil selbstgemachte Obstaufstriche oder Obstmus schnell zubereitet sind,  besser schmecken und immer frisch sind. Dabei sind die unterschiedlichsten Kombinationen möglich, hier einmal 2 Varianten mit Zwetschgen.

300 g Zwetschgen entsteinen und kleinschneiden, 1 säuerlichen Apfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Honig erhitzen, das Obst zugeben und alles knapp 10 min köcheln lassen. Die Hälfte der Masse pürieren, wieder in den Topf zurückgeben, nochmals aufkochen, servieren oder und in Schraubgläser füllen.

Nun das 2. Rezept

300 g Zwetschgen entsteinen, 1 Banane schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit 1 TL oder 1 EL Honig aufkochen, mit Zimt kräftig würzen, alles knapp 10 min köcheln lassen, alles pürieren, nochmals aufkochen und in Schraubgläser füllen.

Wer das Mus nicht zu Pfannkuchen oder Kaiserschmarrn essen will, sondern das Mus als Brotaufstrich verwenden will, verrührt  noch 1 TL Pfeilwurzelmehl mit 1 EL Wasser, rührt dies in das Mus ein und lässt die Masse nochmals aufkochen

Schlagwörter: , , , ,

One Response to “Zwetschgenmus”

  1. Hanna

    Das Mus schmeckt sicher sehr gut. Ich mag auch lieber mit Honig gesüßte Speisen. Zum Beispiel kann man Marmelade mit Agartine zubereiten, dabei wird kein Zucker verwendet und später kann man mit Honig nachsüßen. Vor allem für Diabetiker ist dies eine Option.

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv