Kürbis-Maultaschen

Posted by herbert - November 18th, 2009

Bei einem Schwaben dürfen Maultaschen auf dem Speisezettel nicht fehlen, wobei vor allem der Freitag oftmals bevorzugt wird, aber das nachfolgende Rezept schmeckt immer, wobei ich die Maultaschen gerne kleinschneide und in Ei anbrate.

150 g Weizen und 100 g Roggen fein mahlen, mit 2 Eiern, Salz und 4 EL Wasser zu einem geschmeidigen, nicht klebenden Teig kneten, eventuell noch etwas Wasser zugeben.

1 Gemüsezwiebel fein würfeln, in 2 EL Öl anbraten.

100 g Weißkohl sehr fein schneiden und in 200 ml Gemüsebrühe 8-10 min dünsten.

500 g Kürbis fein raspeln und 5 min mit dem Weißkohl dünsten, das Gemüse abtropfen lassen und die Gemüsebrühe auffangen und beiseite stellen.

Die Zwiebeln untermischen und das Gemüse mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Muskat sowie 1 TL getrocknetem Bärlauch kräftig würzen.

Teig dünn ausrollen, Quadrate ca. 10 ×10 cm schneiden, 1- 2 EL Gemüse in die Mitte setzen und von einer Seite her aufrollen. Die offenen Seiten mit einer Gabel fest zusammendrücken. Maultaschen in köchelnder Gemüsebrühe 10 – 15 Minuten ziehen lassen und dann in der Gemüsebrühe servieren.

 

Weitere interessante Maultaschenrezepte finden Sie hier:

schwabisch kochen hp

Schlagwörter: , , , , ,

One Response to “Kürbis-Maultaschen”

  1. Maultaschen

    Ja, Anbraten ist eine gute Idee, erstens schmecken die Maultaschen damit besser, und sehen auch um eine ganze Ecke besser aus, als wenn sie so blass sind. Danke für’s Rezept!

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv