Rottenbuch – Bad Baiersoien (1)

Posted by herbert - November 3rd, 2009

Das Auto steht am falschen Ort

Wie kann das sein, fragt man sich hier unwillkürlich. Ingrid hatte viel zu bedenken bei der Planung der nächsten Etappen, wie kommt man vom Ziel an den Start, wie schaffen wir, es die Etappen nicht zu lange werden zu lassen, wie kann man möglichst viel mit dem Buggy unternehmen und wie können wir die verschiedenen Orte, die wir sehen wollen, miteinander verbingen usw. Dann hatte sie die scheinbar richtige Idee. Wir wandern von Rottenburg nach Saulgrub und von Saulgrub über die Ammer zur Wieskirche.

Da am Samstag nur morgens eine Busverbindung von Saulgrub nach Rottenbuch besteht, fahren wir zuerst an den Endpunkt. Da für das erste Ferienwochenende in Baden-Württemberg und Bayern starker Reiseverkehr vorausgesagt ist, starten wir verhältnismäßig früh und kommen sehr gut durch, sodass wir noch eine halbe Stunde auf den Bus warten müssen, der dann einige Minuten zu spät kommt und dann behauptet der Fahrer noch steif und fest, dass es an der Erpfenhäuser Brücke keinen Anschluss nach Rottenbuch geben würde, entgegen der Aussage im Internet und dem Busfahrplan. Da durch eine Baustelle die Verspätung anwächst, überlege ich schon, was wir machen können, falls der Bus tatsächlich nicht fährt oder schon weg ist.

Aber dann wartet der Bus doch noch auf uns und wir kommen nach Rottenbuch. Hier machen wir noch einige Fotos in der Klosterkirche, da heute durch den Sonnenschein die Lichtverhältnisse geringfügig besser sind als letztes Mal.

Dann folgen wir dem Prälatenweg hinab zur Ammer, kurz folgen wir dem Fluss und nach dem Durchqueren eines Klinikparks überqueren wir die Ammer und der folgende Anstieg scheint einfach kein Ende zu nehmen, er wechselt nur zwischen steil und sehr steil. Bei den wenigen Abzweigen ist natürlich kein Zeichen vorhanden, erst ganz spät findet wir eines fast im verborgenen. Es ist anstrengend auch wenn Della tapfer bergauf läuft und der Buggy somit etwas leichter ist.

Hier im Wald ist es noch angenehm, aber zwischen den Wiesen knallt die Sonne ganz schön. Endlich haben wir in Schönberg die Bergspitze erreicht und es geht sofort wieder abwärts.

In Schatten zweier Kreuzbäume mit Blick auf die Alpen machen wir Mittagspause, ehe wir den weiteren Abstieg in Angriff nehmen. Dann müssen wir die Toren von einigen Weidenflächen öffnen und schließen, um weiter zu kommen.

93weide und wald Kopie

Dann kommen wir an einen Punkt, an dem wir uns entscheiden müssen, rechts oder links. Ich bin natürlich für rechts, denn das wäre der kürzere Weg nach Bad Bayersoien und vor allem nach links müssen wir mitten durch eine Kuhherde und ich weiss nicht wie diese auf unser orangesilbernen Buggy und das evtl. Gebell von Della reagieren.

Aber natürlich gehen wir nach links und werden von den Kühen aufmerksam beäugt und genauso natürlich, fängt Della plötzlich an zu bellen, sodass die nächststehende Kuh einen Satz zur Seite macht. Glücklicherweise von uns weg.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv