Farbige Spätzle

Posted by herbert - Oktober 25th, 2009

Als Schwabe kann ich mir das erlauben, für andere wäre es ein Sakrileg, an unserer Nationalspeise etwas zu verändern.

Die Spätzle macht man am besten, wenn man schon Kürbis ohne Schale gekocht und fein püriert hat, sonst ist es doch etwas aufwendig, aber hier natürlich das ganze Rezept.

100 g Kürbis ohne Schale würfeln, im Gemüsesieb über Gemüsebrühe 5 min dünsten, dann mit 50 ml Gemüsebrühe sehr fein pürieren.

230 g Dinkel fein mahlen, ca. 30 g Kleie aussieben und für eine Soße weiterverwenden.

Dinkelmehl mit Kürbispüree und 2 Eier verrühren, ggf. noch 30-50 ml Gemüsebrühe zugeben, mit Muskat, Kräutersalz würzen.

In einem Topf 2 l Wasser aufkochen, den Spätzleteig mit einem Spätzleshoben portionsweise in das Wasser hobeln. Wenn die Spätzle oben schwimmen, herausnehmen, abtropfen lassen und in eine angewärmte Schüssel geben, dazu 1 TL Butter zugedeckt, ggf. warmstellen, bis alle Spätzle fertig sind.

 

Tipp: Dazu passt Kartoffelsalat und mit Käse überbackene Selleriescheiben oder Getreideküchle.

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv