Mundraching – Kinsau

Posted by herbert - September 20th, 2009

Zusatzschicht

 Eigentlich hätten wir genügend Arbeit zuhause, aber Ingrid verlockt das Wetter zum Wandern und für unsere Verhältnisse früh sind wir am Lechparkplatz bei Mundraching. Auf einer unbequemen Treppe geht es hinab zum Lech und wir folgen einem Fahrweg und später einen Naturweg zur nächsten Staustufe. Hier verlassen wir kurz den Lech, ehe wir uns ihm auf einer Teerstraße wieder näher.

Dann wird es wieder gemütlicher auf einem Waldweg, der allerdings öfters etwas schmierig ist. Mit Blick auf die Lechstaustufe mit vielen Schwänen machen wir Pause und finden wenige Schritte abseits rote Waldvögelein und eine Stendelwurz. Durch die blasse Farbe macht das Waldvögelein der Digicamera etwas Schwierigkeiten, zwar wird das Bild scharf aber die Farben sind unbearbeitet ein Graus.

62-rotes-waldvogeliein-kopie

Noch etwas geht es im Wald und Waldrand weiter, dann treffen wir auf eine Straße und Della kommt in den Rucksack. Wie so oft treffen wir auf eine kleine Kapelle, ehe wir denn den Lech überqueren.

In Epfach gibt es immer wieder Hinweise auf die römische Vergangenheit, doch das Museum ist glücklicherweise geschlossen. Weiter geht es auf der Straße, teilweise direkt an der Hangkante, der wir auf einem Feldweg folgen. In einem weiten Bogen geht es wieder nach Norden, im Tal führt der Weg dann nach Süden und wieder kommen wir ganz nahe an den Lech.

Hier machen wir nochmals Pause, brechen diese aber früher als geplant ab, da es hier nur so vor Fliegen und Mücken wimmelt. In Kinsau steigen wir dann wieder aufwärts und sind dann früh an der Bushaltestelle. Der Bus bringt uns nach Asch, wo Ingrid und Della bei dem schönen Wetter auf einer Bank warten, während ich die knapp 3 km zu unserem Auto eile.

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv