Tipp zur Resteverwertung

Posted by herbert - Mai 26th, 2009

Vorgestern habe ich einen Kichererbsen-Curry gekocht und obwohl wir ihn sehr genossen haben, blieb ein Rest übrig. Zuwenig, um ihn ein aufzubewahren oder einzufrieren.
Natürlich hätte ich – wie sonst üblich – davon einen pikanten Brotaufstrich machen können, allerdings hatte ich noch einen im Kühlschrank.
Wegwerfen, das geht als Schwabe einfach nicht. Ich habe den Rest mal zuerst in den Kühlschrank gestellt. Gestern Abend habe ich diesen Rest püriert und mit Balsamico und Olivenöl als Dressing für einen Gurkensalat verwendet. Mal ganz ehrlich, so einen leckeren Gurkensalat habe ich schon lange nicht mehr genossen.
Hinterher habe ich mich allerdings gefragt, ob mit einer in Scheiben geschnittenen Banane der Salat nicht noch zu toppen gewesen wäre.

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv