Carob – eine interessante Alternative

Posted by herbert - März 12th, 2009

 Das geröstete Mehl aus den Schoten des immergrünen Johannisbrotbaumes, der im Mittelmeerraum heimisch ist und botanisch zu den Hülsenfrüchten zählt, heißt bei uns Carob.

Im Gegensatz zu Kakao muss Carob weniger Verarbeitungsschritte durchlaufen.

Es enthält kaum Fett, dafür aber die so wichtigen Ballaststoffe und einen hohen Anteil an natürlichem Süße, sodass gegenüber Kakao weniger Süßungsmittel bei den Rezepten benötigt wird  

Im Supermarkt findet man Carob kaum, selbst wenn dieser Bioware führt, allerdings gibt es Carob in Reformhäusern und Naturkostläden.

Ich setze Carob gerne anstatt Kakao ein, nur bei Trinkschokolade mache ich persönlich eine Ausnahme, denn zu gut erinnere mich an die unglücklichen Gesichter, als ich meinen Patenkindern vor vielen Jahren einen „Kakao“ aus Carob zum Kuchen kredenzte und wie sie höflich sagten, das schmecke aber sehr, sehr gesund.

Besonders gut schmeckt mir z.B. ein Carob-Nuss-Aufstrich, den meine Frau meist ohne Brot darunter isst.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv