Blumenkohl-Kichererbsen-Curry

Posted by herbert - Februar 4th, 2009

Weder in meinem Hülsenfrüchtebuch noch in meinen Süßkartoffelbuch enthalten, ist das Gericht, das ich soeben ausprobiert und mit viel Genuß verzehrt habe.

100 g Kichererbsen ca. 12 h in ca. 500 ml kaltem Wasser einweichen. Das Wasser abgießen und gut abspülen.

Die Kichererbsen in 500 ml Wasser aufkochen und ca. 1 ¼ h köcheln lassen.

1 kleine rote Zwiebel und 15 g Ingwer fein würfeln, mit 1-2 Chilischoten und einige Korianderkörnern in 2 EL Erdnussöl anbraten, dann 500 ml Gemüsebrühe zugießen.

200 g Kartoffeln und 200 g Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, in die Gemüsebrühe geben, aufkochen und 10 min köcheln lassen.

1 kleinen Blumenkohl in Röschen teilen, größere halbieren, zu den Kartoffeln geben, ebenso die Kichererbsen, weitere 10 min köcheln lassen.

150 g Lauch in schmale Streifen schneiden, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Kurkuma, Kreuzkümmel und Kardamom kräftig würzen und noch 5 min mitkochen.

Tipps

Wer kein veganes Gericht wünscht, kann dazu Naturjoghurt, dem man vielleicht noch fein geraspelte Gurken zugesetzt hat, servieren.

Wer will, kann noch vor dem Servieren noch 2 EL Kokosnussraspeln darüber streuen.

Wenn etwas übrig bleibt, kann man daraus einen Brotaufstrich, eine pürierte Suppe oder den Rest als Grundlage für Getreidebratlinge verwenden. Natürlich kann man den Curry auch nochmals aufwärmen und ein zweites Mal genießen.

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv