Pastinaken-Püree

Posted by herbert - Oktober 4th, 2008

 Auch wenn die Rezepte für mein neues Kochbuch bereits alle ausprobiert sind, geht es natürlich immer weiter mit neuen Gerichten und Experimenten, die guten und gelungenen – und das sind die meisten – stelle ich Ihnen hier weiter vor.Herrlich die goldgelbe Farbe dieses Pürees, das natürlich nicht von den Pastinaken herrührt, sondern vom mitgekochten Kürbis und ich komme dem Wunsch meiner Frau nach und schreibe das Rezept auf, wobei ich darauf hinweise, dass Sie bei den Mengen durchaus variieren können.

1 kleine Zwiebel klein würfeln, ebenso 15 g Ingwer, beides in 20 g Butter kurz anbraten.

100 g Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit 150 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben aufkochen und 10 min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit 200 g Kürbis, 100 g Möhren und 300 g Pastinaken, soweit erforderlich schälen und würfeln, in den Topf geben und alles nochmals knapp 10 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer (aber nicht zuviel), edelsüßem Paprika würzen. Gießen Sie die Gemüsebrühe ab und stellen Sie sie kurz beiseite.

50 g Butter und 2-3 EL Sahne dazu geben und alles pürieren, soviel Gemüsebrühe zugeben, dass der Mixer gerade püriert. Warm servieren, ich habe dazu mit Käse überbackene Selleriescheiben nach einem Salat serviert.

Tipp

Wenn das Püree etwas zu weich oder flüssig ist, geben Sie gemahlene Nüsse oder etwas Dinkelgrieß dazu und rühren es kräftig ein.

Ich habe dazu überbackene Selleriescheiben serviert.

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv