Wanderstrecke Dinkelsbühl – Wilburgstetten

Posted by herbert - Oktober 2nd, 2008

6-libelle-kopie.jpg

Heute sind wir passend zum romantischen Dinkelsbühl mit unserem 29 Jahre alten Saab unterwegs und nachdem wir diesmal ohne Wegzoll in die Stadt können, schauen wir uns genau um. Vielleicht gibt es hier keine solchen Highlights wie in Rothenburg, aber die Atmosphäre ist angenehmer, Straßen, Gassen und Fassaden noch interessanter und natürlich die vielen Türmen, und heute reichen die Batterien zu einem ausführlichen Fotoshooting.

Ein Blick auf die Uhr belehrt uns, dass wir – ohne überall gewesen zu sein, was aber auch kaum möglich ist – uns auf die Wanderung begeben müssen, um rechtzeitig den Bus in Wilburgstetten zu erreichen.

Auf nicht so interessanter Straße verlassen wir die Stadt, nachdem uns eine Brückenbaustelle zu einem kleinen Umweg gezwungen hat. Dann geht es auf Kiesweg kurz in den Wald und als wir Pause machen wollen, gibt es keine Bank, wenigstens kann Della in dem Dortweiher des nächsten Ortes ein Bad nehmen. Wieder einmal ist die Beschilderung nicht so ganz klar und so erreichen wir auf einer wenig befahrenen Straße die ersten Fischteichen. Am letzten – es gibt immer noch keine Bank – setzen wir uns ins Gras, um beim Vespern Schwäne, Libellen und Graureiher zu beobachten.

Kurze Zeit später verlassen wir den ausgeschilderten Wanderweg, um an weiteren Teichen vorbei zu gehen, die uns doch an die Plothener Teichlandschaft im Urlaub erinnern. In nächsten Weiler kommen wir an einer Schäferhundezucht vorbei und ein Mann kann gerade noch einen dieser mitunter gefährlichen Hunde an die Leine nehmen, den er gerade ausführen will.

Wieder folgt ein kurzes Stück durch den Wald und dann ist die Karte wieder zu alt, um den neuesten Gegebenheiten Rechnung zu tragen, so wurde hier die Bahnlinie wohl wegen eines Industriebetriebs verlegt, Trotzdem kommen wir wie geplant in den Ort, Della ist bei der sehr sonnigen Strecke in der Zwischenzeit im Rucksack. Ingrid besichtigt noch die Kirche in Wilburgstetten, die sie begeistert. Rechtzeitig erreichen wir die Bushaltestelle und fahren mit dem Bus nach Dinkelsbühl zurück.

Hier machen wir nochmals einen Abstecher in die Altstadt, ehe wir dann wieder heimfahren. Kurz nach Dinkelsbühl sehen wir 6-8 Störche, die sich gerade auf einer abgemähten Wiese gütlich tun, vielleicht auch Essen für die Kleinen besorgen.

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv