Quarkkeulchen

Posted by herbert - Juni 19th, 2008

Da wir im Urlaub in Thüringen und Sachsen waren, möchte ich Ihnen ein typisch sächsisches Dessert vorstellen, das auch im meinem Dessertkochbuch enthalten ist.

75 g Rosinen mit etwas heißem Wasser überbrühen.

500 g Pellkartoffeln vom Vortag fein reiben oder durch die Presse drücken, mit

250 g Quark, 2 Eiern, 50 – 100 g Weizenvollkornmehl, 40 g Honig, Salz, Zimt, abgeriebener Zitronenschale zu einem Teig verkneten.

Wasser von den Rosinen abgießen, diese abtrocknen und sie dann mit ein wenig Mehl bestäuben und in den Teig einarbeiten.

Butter in der Pfanne erhitzen. Vom Teig mit dem Esslöffel Klöße abstechen und dann flachdrücken.

In der Pfanne bei schwacher Hitze auf jeder Seite in gut sechs Minuten goldbraun backen. Keulchen warm mit Apfelmus oder Kompott servieren.

Tipp: Durch den Honig werden die Keulchen sehr schnell braun, und wenn die Pfanne zu heiß ist, sind sie leicht verbrannt.

Daher brate ich sie, vor allem bei größeren Mengen, in der Pfanne auf beiden Seiten nur kurz an, gebe sie auf ein gefettetes Blech und backe sie bei 200 °C 15 Minuten im Ofen fertig

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv