Teure fernöstliche Pilze müssen nicht sein,

Posted by herbert - Mai 13th, 2008

denn einheimische Zuchtchampignons haben nach einer Untersuchung des staatlichen französische Instituts für Lebensmittel- und Agrarwissenschaftliche Forschungen ebensoviele wertvolle Antioxidanzien wie die teuren asiatischen „Heilpilze“.

Das berichtet die Apothekenrundschau in ihrer Ausgabe 5/2008

Da bin ich doch glatt versucht, schnell zu meinem Gemüsehändler zu gehen und Pilze zu kaufen, auch wenn es die erst gestern abend als Beilage im Salat gab.

Schlagwörter: , , ,

3 Responses to “Teure fernöstliche Pilze müssen nicht sein,”

  1. Kageko

    Oh Gott… Pilze!
    Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    Freut mich zu lesen, dass meine lieben Champignons auch gesund sind.

    Was für ein Pilzgericht willst du dir machen?

  2. Herbert

    Sehr gerne esse ich Ingwer-Pilze zu indischen Gerichten oder auch roh im Kartoffelsalat oder leicht angebraten zu Feldsalat.

  3. Kurz notiert: Logo-Parade, Nacktes Essen, Sünden-Auktion, Turbo-Windenergie u.V.m.

    […] Teuere Fernöstliche Pilze müssen nicht sein, meint Herbert. […]

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv