Rhabarberkuchen mit Quark

Posted by herbert - April 29th, 2008

Nachdem mein 1. Rhabarberkuchenrezept schon mehr als 250 mal gelesen wurde, ist es an der Zeit ein 2. Rezept nachzuschieben.

Auch am Wochenende gab es wieder Rhabarberkuchen und eigentlich sollte ich wieder den saftigen backen.

Aber wer mich kennt, der weiss, zweimal denselben Kuchen backen ist eine Strafe für mich und da ich noch Quark mit ablaufendem Datum im Kühlschrank hatte, gab es für mich die passende Ausrede, wieder mal was Neues auszuprobieren.

Der Teig war ähnlich wie bei der saftigen Variante.

230 g Weizen fein mahlen, mit 100 g gemahlenen Mandeln, 125 geschmolzener Butter, 125 g Honig und 1 Ei gut verrühren, mit Vanille oder Zimt würzen und in eine gefettete Backform geben, 4 El zurückbehalten.

750 g Rhabarber in 100 ml Wasser und 2 El Holunderblütensirup einige Minuten weich dünsten, abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen.

Den restlichen Teig mit 250 g Quark, 80 g Honig und 3 Eier verrühren, mit Ingwer würzen und über dem Rhabarber verteilen und glatt streichen. 50 min Backen, die erste halbe Stunde bei 200 Grad, dann auf 180 Grad herunterschalten.

Schlagwörter: , , , ,

2 Responses to “Rhabarberkuchen mit Quark”

  1. Rezepte und Tipps

    Das hört sich wirklich gut an!
    Wir werden das mal versuchen! Nur den Zimt lassen wir da ganz sicher weg! Den mag ich nicht!
    Mal schauen wo ich den Holunderblütensirup bekomme??

  2. Herbert

    Statt Holunderblütensirup kann man auch Birnen- oder weißen Traubensaft nehmen, ggf. mit etwas Honig

Leave a Reply

Blog Home
  • Archiv