Kann man sich auf fremde Rezepte verlassen?

Posted by herbert - Mai 2nd, 2016

Auf meine denke ich schon, denn ich habe jedes Rezept bevor ich es veröffentliche, selbst ausprobiert.

Aber gestern kam meine Frau mit einem Rezept (mit sehr schönem Bild) an und wir wollten das Rezept ganz genau nachbacken, was ich sonst eigentlich nie mache.

Uns hat zwar gewundert, dass in einem Rührkuchen keinerlei Fett wie Butter, Öl oder Margarine notiert war, auch keine Sahne, aber na gut, der Rezepteschreiber wird sich ja etwas dabei gedacht haben.

Der Kuchen wurde nicht gerade locker, der Boden erinnerte an ein Brot und nicht an einen Kuchen, aber wer Stachelbeeren auf Brot gut findet, für den ist der Kuchen sicher richtig.

Wer das nicht so toll findet, muss sich eben durchkämpfen oder zumindest die Stachelbeeren von oben herauspullen und diese verzehren und den Rest entsorgen.

Schlagwörter: , , ,

Süßkartoffel-Tofu-Suppe

Posted by herbert - April 30th, 2016

400 g Süßkartoffeln schälen und klein würfeln,

100g Tofu klein würfeln

100 g Sellerie klein würfeln, alles in 300 ml Gemüsebrühe aufkochen und 10 min köcheln lassen, mit 1/2 Tl Sojasoße, Marsala, Paprika, Muskat und Majoran kräftig würzen.

100 g Lauch in dünne Streifen schneiden, dazu geben und alles gut umrühren, nochmals 5 min köcheln lassen, mit Kräutersalz abschmecken und servieren.

Ich nehme gerne noch 2-3 EL Naturjoghurt dazu und ggf. noch 1/2 EL Obstessig.

Schlagwörter: , , , , ,

Endlich auf dem Markt

Posted by herbert - April 24th, 2016

Jetzt ist es endlich gedruckt und ganz offiziell auf dem Markt, mein neuestes Buch „Unser Albschäferweg“. Nach der ersten Vorstellung im März zum Brenztopfmärktle habe wir das Buch nochmals komplett überarbeitet, es umfasst nun 8 Seiten mehr und ebenfalls 10 zusätzliche Farbfotos.

Gleichzeitig habe ich durch Erhöhung der 1. Auflage und Verhandlungen mit der Druckerei erreicht, dass der Buchpreis um fast einen Euro auf 7,95 gesenkt werden konnte.Cover Wanderbuch

Das hat sich für alle Käufer gelohnt und es sind auch schon überraschend viele Bücher verkauft worden. Jetzt müssen nur noch die Presse und andere Medien mitspielen und das Buch bekannt machen, aber da bin ich ziemlich hoffnungsfroh.

Das Wanderbuch ist unter der ISBN 978-3-937187-18-1 im Buchhandel und natürlich online erhältlich.

Wer das Buch am schnellsten und ohne Versandkosten bekommen möchte, bestellt am besten per email an

info@wabe-verlag.de,

da es vielleicht noch einige Tage dauert, bis das Buch im wabe-online-shop gelistet ist.

Schlagwörter: , ,

Man kann gar nicht genau genug beschreiben

Posted by herbert - April 21st, 2016

Heute musste ich ganz tief in meinem Archiv graben, denn heute hat mich eine Käuferin oder Leserin eines meiner ersten Koch- genauer gesagt Backbücher angeschrieben, das Buch ist glaube ich seit etwas mehr als 20 Jahren auf den Markt.

Die Frage lautete: Sie schreiben bei dem Rezept: Schütten Sie die Öl-Wasser-Mischung über das Vollkornmehl und kneten sie den Teig gut durch, es fehlt aber die Mengenangaben.

Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen, dass ich keine Mengenangaben in einem Rezept mache, meine erste Vermutung war, ich habe mich auf ein anderes Rezept bezogen.

Aber nachdem ich in meinem Archiv fündig geworden bin, war für mich alles klar, aber vielleicht war ich nicht genau genug.

Bei dem Kuchen ohne tierisches Eiweiß beginnt das Rezept wie folgt

70 ml Erdnussöl mit 30 g Honig und 150 ml Wasser gut verquirlen.

Zwei Zeilen später kommt dann der Hinweis mit der Öl-Wasser-Mischung, da ich den Honig hier nicht erwähnt habe, hat die Leserin wohl zurecht den Zusammenhang nicht gesehen, für mich war es damals klar, zu unrecht.

Schlagwörter: , , , , ,

Zu früh

Posted by herbert - April 13th, 2016

LerchenspornNachdem wir in einem Blütenticker vor etwas mehr als einer Wochen gelesen hatten, dass die ersten Kirschblüten aufgegangen seien, haben wir uns vor zwei Tagen auf den Weg ins Neidlinger Tal gemacht und waren schwer enttäuscht, statt der erwarteten Blütenpracht konnten wir nur – aus der Ferne – kahle Bäume sehen und wir haben den Ort schnell wieder verlassen.

Dafür wurden wir dann auf der schwäbischen Alb zwischen Gerstetten und Altheim entschädigt, natürlich nicht mit blühenden Kirschbäumen, aber mit Lerchensporn in großer Zahl, gelbe Windröschen, Aprilenkrügle und Buschwindröschen.

 

Schlagwörter: , , ,

Angemachter Käse

Posted by herbert - März 28th, 2016

Als kleine, sehr pikante Zwischenmahlzeit oder als Beilage zu Salat

und frischem Vollkornbrot kann das nächste Gericht verwendet

werden, gerne haben Arbeiter auf dem Feld oder dem Bau dieses

als Vesper gegessen.

200 g reifen, weichen Romadur grob zerdrücken, mit 60 g weicher Butter,

200 g Speisequark und

1 fein gehackten Zwiebel mit der Gabel gut vermischen, mit´Kümmel und

Paprika würzen, mit

klein geschnittenem Schnittlauch bestreut servieren.

Das ist wieder einmal ein Rezept aus meinem schwäbischen Kochbuch

Vollwertkochbuch schwäbisch kochen mit Pfiff

 

Überarbeitung

Posted by herbert - März 25th, 2016

Derzeit bin ich daran, ein neues Buch zu überarbeiten und das macht doch mehr Arbeit als zunächst gedacht. Daher fehlt mir ein bißchen  die Zeit zum bloggen. Aber das Ende ist gottseidank absehbar

Einfach, schnell und einfach lecker

Posted by herbert - März 22nd, 2016

Nudel-Fenchelpfanne

500-600 g Fenchel putzen, Stielansatz herausschneiden und überkreuz einschnitten, dann in dünne Schneiben schneiden.

1-2 EL Öl in eine große Pfanne geben, den Fenchel darin anbraten, dann mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt 5 min dünsten.

300 g Vollkornspirelli nach Vorschrift in leicht gesalzenem Wasser al dente kochen.

1 kleine rote Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anbraten.

100 g rahmigen Schnittkäse in schmale Streifen schneiden, mit 50 g geriebenen Parmesan mischen.

Die Vollkornnudeln zum Fenchel geben, 2-3 EL Frischkäse zufügen, alles gut verrühren. Dann den Käse und die Zwiebeln dazugeben. Gelegentlich umrühren und noch einige min bei mittlerer Hitze braten lassen. Etwas salzen, dann servieren.

Tipps

Wer will, kann noch 1 TL Sojasoße, Tomatenmark oder auch klein gehackten Ingwer zugeben.

Schlagwörter: , , , ,

Kartoffel – Spinat -Pfanne

Posted by herbert - März 17th, 2016

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und grob würfeln.

5 g Ingwer sehr klein schneiden oder reiben.

1 kleine rote Zwiebel fein hacken.

500 g Spinat von den Stielen befreien, die Blätter in kleinere Stücke rupfen, und in wenig Gemüsebrühe einige min dünsten, bis die Blätter zusammenfallen, herausnehmen und abtropfen lassen.

Paprika, Marsala, Pfeffer, Chili und Muskat in 2 EL Wasser geben und gut verrühren.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. die Kartoffeln und den Ingwer zugeben einige min anbraten, dann die Zwiebeln dazugeben, durchmischen. Dann den Spinat und die Gewürzmischung zugeben, wieder durchmischen. Mit Salz und Majoran würzen und servieren.

Schlagwörter: , , ,

Blumenkohl – Nudelauflauf

Posted by herbert - März 15th, 2016

200 g Vollkornnudeln nach Vorschrift al dente kochen.

500 g Blumenkohl in Röschen teilen und in etwas Gemüsebrühe 8 min dünsten.

100 g Lauch in dünne Streifen schneiden und nach 5 min zum Blumenkohl geben und mitdünsten.

300 g Süßkart0ffeln schälen und in Scheiben schneiden, in wenig Gemüsebrühe 10 min dünsten, dann pürieren ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Marsala, Basilikum und Ingwer kräftig würzen, wer will kann noch etwas Tomatenmark und/oder Sojasoße zufügen.

Nudeln, Blumenkohl und Süßkartoffelpüree mischen und nach und nach 2-3 Eier zufügen.

In eine gefettete Auflaufform geben, glattstreichen und bei 180 Grad ca. 20 min backen.

100-150 g Bergkäse in Scheiben schneiden, Auflauf damit belegen und nochmals 20 min backen, am Ende ggf. abdecken oder auf 150 Grad herunterschalten.

Herausnehmen und Servieren

Schlagwörter: , ,

« Previous Entries  

  • Archiv